24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


30.10.2012 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (27./28.10.12)


OL: wA - HSG Lüdenscheid 15:13 ( 9:6)
Am Samstag gelang der wA nach vier Niederlagen mit 15:13 der erste Sieg in der Oberliga. Gegner war die HSG Lüdenscheid, welche man schon in der Qualifikation besiegt hatte. Und so machte am sich berechtigte Hoffnung diesen Erfolg in der Saison zu wiederholen.
 
Das Spiel wurde von starken Defensiv-Leistungen beider Mannschaft geprägt. So dauert es bis zur 4. Minute, bis der HSC das Tor zum 1:0 erzielte. Bis zum 3:3 konnte sich keine Mannschaft absetzen.  Erst mit dem 5:3 für Lüdenscheid (18.) gab es die erste 2-Tore Führung. Doch jetzt begann die stärkste Phase der Halterner Mädchen. Der Rückstand wurde in eine 8:5-Führung umgewandelt. Das gute Deckungsspiel, mit den starken Torhütern Lisa Marx und Mira Müller wurde mit Toren aus dem Gegenstoß belohnt und  so ging man mit 9:6 in die Halbzeit-Pause.

Wer glaubte, diese Führung hätte der Mannschaft Sicherheit gegeben, sah sich getäuscht. Die Umstellung auf eine 5:1-Deckung seitens Lüdenscheid bereitete dem HSC-Angriffsspiel große Probleme. Es vergingen 10 Minuten, bis mit dem 10:8 der erste Tor-Erfolg in der zweiten Halbzeit gelang. Diese Schwäche in der Offensive wurde aber weiterhin durch eine gute Deckungsarbeit kompensiert. Bis zur 48. Minute konnte die Führung auf 13:8 ausgebaut werden und alles deutete auf einen eindeutigen Sieg hin.

Doch weit gefehlt! Lüdenscheid profitierte von den technischen Fehlern im Angriff und verkürzte Tor um Tor. So hieß es 4 Minuten vor Schluss nur noch 13:12 und Lüdenscheid hatte die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch Jo-Marie Koch mit dem 14:12 und Rike Brünger zum 15:13 machten den ersehnten ersten Sieg perfekt.

Dieser hart erkämpfte Sieg sollte nun auch das notwendige Selbstvertrauen geben, um Samstag gegen Bommern den nächsten Erfolg einfahren zu können.
 
Es spielten:
Mira Müller (TW), Lisa Marx (TW),  Marina Fohrmann, Jo-Marie Koch (2), Christina Eirich (3), Freya van Ellen, Ariane Schreiber, Alina Braun (1), Nadja Beaumart, Julia Klüsener (2), Linda Berg (1), Anne Keysers (3), Rike Brünger (3),

(Olaf Schlüter, Trainer wA)



KL: mD1 – PSV RE 23:14

Am Sonntag war der PSV RE zu Gast in der Sporthalle am Schulzentrum und aufgrund der Tabellen-Situation gingen die Seestädter als Favoriten in dieses Spiel.

Vor einer Woche beim Einladungsturnier des ART Düsseldorf konnten die Jungs von Trainer Stefan Krause noch viel Erfahrung sammeln und es schien, als hätte sich die weite Anreise dorthin gelohnt. Auch wenn man, nach odentlichen Spielen, bei dem stark besetzen Turnier nicht punkten konnte, die gewonnene Spielpraxis war jedoch dringend nötig und hat sich gegen den PSV dann auch  ausgezahlt. Es wurde schneller Kombinations-Handball mit gutem Deckungsverhalten gezeigt.

Nach langer Durststrecke hat sich Janne Krause erstmals wieder in die Liste der Besten eingetragen und an die guten Leistungen der letzten Saison erinnert. Mit 8 Treffern war er der erfolgreichster Torschütze des HSC und stand ebenfalls in der Deckung gut.

Die erste Halbzeit ging klar, mit 12:4 an die Halterner, die sich aber dann im 2. Durchgang eine kurze Schwäche-Periode erlaubten. So gelang es den Gästen, mit  4 Treffern in Folge auf 15:10 zu verkürzen. Doch schon kurze Zeit später fingen sich die Gastgeber wieder und konnten sich locker wieder absetzen. Insgesamt war der 23:14-Erfolg vollauf verdient und hätte bei konsequenterer Chancen-Verwertung noch deutlich höher ausfallen können.

Aufgrund des besseren Tor-Verhältnisses eroberte die Mannschaft nun Tabellenplatz 2 in der Kreisliga, punktgleich mit Schalke und Sprockhövel.

Es spielten:
Leon Maschlanka (TW), Frede Mordhorst, Janne Krause, Levin Burg, Oli Keller, Kevin Alfs, Julian Korte, Nicolas Stöhr, Stefan Frölich, Jan Schmeling.

(Stefan Krause, Trainer mD1)



BezL: wC – JSG Ahlen  23:42 (9:18)

Gegen den Tabellenzweiten JSG Ahlen hatten die HSC Mädchen nicht den Hauch einer Chance.Spielerisch und körperlich war der Gegner einfach überlegen. Jeder noch so kleine Fehler wurde konsequent durch schnellen Tempohandball in Tore umgesetzt.

Es spielten:
Theresa Bredeck, Leah Kerstan, Shirin Köhler, Anna Beilfuß, Nadin Renoldi, Selma Widlack- Kortenbruch,Viola Klüsener, Caroline Mordhorst, Lina und Jana Hovenjürgen.

(Gabi Marx, Trainerin wC)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier