24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


09.12.2012 - H1: HSC wird nicht gefordert



Lars Herrmann markierte Tor Nummer 40 im Spiel gegen Herbede. (Foto: Blanka Thieme-Dietel)
LL3: HSC Haltern/Sythen - HSV Herbede 44:20 (19:10)

Die Handballer des HSC Haltern/Sythen haben im letzten Heimspiel des Jahres einen jederzeit ungefährdeten Sieg gegen den HSV Herbede gefeiert. Beim 44:20-Erfolg am Samstagabend hatte der Landesliga-Spitzenreiter nur zu Beginn mit einigen Konzentrationsschwächen zu kämpfen.

Die Halterner legten einen schläfrigen Start hin. Viele ungenaue und überhastete Zuspiele führten zu Ballverlusten, die die Gäste nutzten, um mit 4:2 (5.) in Führung zu gehen. Der HSC brauchte einige Zeit, um in Schwung zu kommen und den starken Gäste-Keeper und die eigene Abschlussschwäche zu bezwingen.

Zumindest stand die Defensive sicher und zwang Herbede immer wieder, den Abschluss aus ungünstigen Wurf-Positionen zu suchen. Julian Schrief brachte den Tabellenführer mit seinem Treffer zum 6:5 erstmals in Führung. Im Anschluss setzte sich der HSC Tor um Tor ab – vor allem dank Alex Mazur, der sechs seiner insgesamt sieben Treffer im ersten Durchgang erzielte.

Zur Pause war das Spiel beim Stand von 19:10 bereits vorentschieden, obwohl Stefan Redemann wie schon in der Vorwoche mit Nasenbluten vom Feld musste. Sein Einsatz war aber auch in der zweiten Hälfte nicht nötig. Stattdessen wechselte Trainer Frank Mazur munter durch und brachte mit Leon Schellhase ein weiteres Talent aus dem eigenen Nachwuchs. Torhüter Jan Siemes feierte zudem nach langer Verletzungspause sein Comeback vor heimischem Publikum.

Mit fünf Toren in Folge zum 24:10 (38.) beseitigten die Halterner die letzten Zweifel am Sieg. Am Ende wurde es für die überforderten Gäste richtig bitter. Lars Herrmann erzielte vier Minuten vor dem Ende den 40. Treffer für den HSC, der von den Fans mit viel Applaus in die Winter-Pause verabschiedet wurde. Zuvor steht aber am kommenden Freitag (20 Uhr) noch das Auswärtsspiel in Lünen auf dem Programm. Dort wollen sich die Halterner mit dem zwölften Sieg im zwölften Spiel die perfekte Hinrunde sichern. (Jan Große-Geldermann)

HSC:
Giera, Siemes; T. Herrmann (6), L. Herrmann (4), Schulte-Lünzum (2), Engberding (6), J. Schrief (4/1), Habbe (7), Strotmann (6), Mazur (7/2), Schellhase (2).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 09.12.2012)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier