24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


11.03.2013 - H1: Der HSC ist fast durch (inkl. Foto-Link)



Grenzenloser Jubel bei Spielern und Fans
LL3: HC Westfalia Herne - HSC Haltern/Sythen 29:30 (12:14)
Der HSC kann seit Sonntag für die Verbandsliga planen. Nach dem 30:29-Sieg bei Verfolger Westfalia Herne glaubt eigentlich niemand mehr, dass sich die Halterner den Titel noch nehmen lassen.

In der sehr gut besuchten Halle am Herner Westring herrschte für den HSC fast Heimspiel-Atmosphäre. Viele Fans hatten die Mannschaft im Fan-Bus begleitet. Diese Unterstützung beflügelte die Spieler offenbar, denn die Gäste legten zu Beginn gleich eine 4:0-Führung vor. Auch in der Folgezeit hielten sich die Halterner punktgenau an die taktischen Vorgaben von Trainer Frank Mazur.

Kritisch wurde es allerdings, als Julian Schrief Mitte der ersten Halbzeit verletzt ausschied. Stefan Redemann rückte auf die Position im rechten Rückraum und erfüllte seine Aufgabe trotz des Trainings-Rückstandes gewohnt zuverlässig. Zur Pause führte der HSC mit 14:12.

In der zweiten Halbzeit bauten die Halterner diesen Vorsprung zwischenzeitlich auf fünf Tore aus. Entscheidend wegziehen konnten die Gäste aber nicht – auch weil sich die Nervosität doch ab und zu bemerkbar machte. Am Ende aber brachte der Spitzenreiter die Führung relativ souverän über die Zeit. Beim letzten Angriff ließ der HSC die Uhr geschickt herunterlaufen. So begann die Sieges-Feier auf der Tribüne schon vor dem letzten Freiwurf in der Schluss-Sekunde. Wenig später zogen die Spieler nach. Die „Humba“ vor dem Halterner Fan-Block versprühte schon einen Hauch von Meister-Feier. In der Tabelle liegt der HSC nun fünf Punkte vor Herne. Vier Siege aus den letzten sechs Saison-Spielen reichen für den Titel-Gewinn.

Vor der dreiwöchigen Oster-Pause steht am kommenden Samstag noch das Heimspiel gegen den ATV Dorstfeld auf dem Programm. (Jan Große-Geldermann)

HSC: Robert, Giera, Siemes; Schrief (2/1), Redemann, Drüppel (4), Habbe (2), Mazur (11/2), Albers (2/2), Engberding (6), L. Herrmann (3), T. Herrmann, Schulte-Lünzum, Brink.

(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 10.03.13)



Foto-Strecke zur Partie Westfalia Herne - H1




» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier