24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


26.08.2013 - H1: HSC verkauft sich teuer


Drei Wochen vor Beginn der Verbandsliga-Saison hat der HSC Haltern/Sythen bei seinem Dreier-Turnier einen Sieg und eine Niederlage verbucht. Auch im Testspiel am Sonntag in Schalke zeigten sich die Halterner in guter Verfassung.

Beim Turnier am Samstag machte die Partie des HSC gegen Westfalia Herne, den Rivalen aus der Aufstiegs-saison, den Anfang. Schon zur Pause führten die Halterner mit 13:6 und machten deutlich, dass sie in der kommenden Saison zu Recht eine Klasse höher spielen. In der zweiten Halbzeit probierte Trainer Frank Mazur verschiedene Formationen aus. Der Sieg geriet trotzdem niemals in Gefahr und so endete die Partie standesgemäß mit 29:19.

Mazur war mit dem Ergebnis und dem Auftreten seiner Sieben sehr zufrieden: "Mir kam es darauf an, dass wir aggressiv in die Zweikämpfe gehen und in der Abwehr gut stehen. Das haben wir heute morgen trainiert und das hat die Mannschaft in diesem Spiel schon recht ordentlich umgesetzt."

-

Nach einer kurzen Verschnauf-Pause ging es für die Männer um Kapitän Stefan Redemann dann gegen den ASV Senden. "Gegen einen Oberligisten wird es natürlich noch einen Tacken schwerer", erwartete Mazur im zweiten Spiel stärkere Gegenwehr. Zunächst sah es allerdings nach einer ausgeglichenen Partie aus, denn der HSC erwischte einen guten Start und nach fünf Minuten stand es 3:3. Mit guten Angriffen aus dem Rückraum von Alexander Mazur und von halblinks durch Markus Engberding wurde die Abwehr aus Senden mehrfach in große Verlegenheit gebracht. Nach und nach häuften sich jedoch die Ballverluste im Angriff und der ASV konnte mit Tempo-Gegenstößen schnell auf 8:4 und 18:13 davonziehen.

In der zweiten Halbzeit brachte Frank Mazur dann mit Moritz Brink als Rückraum- und Benjamin Schrief als Aufbauspieler zwei junge Talente, die das Ruder aber auch nicht mehr herumreißen konnten. Der ASV Senden konnte mit schnellen Gegen-angriffen den Vorsprung weiter vergrößern und siegte am Ende deutlich mit 34:24.

Im dritten Spiel des Tages gewann der ASV Senden schließlich mit 32:17 (16:8) gegen Westfalia Herne und entschied das Mini-Turnier somit klar zu seinen Gunsten.

Für den HSC stand am Sonntag-Morgen eine weitere Trainingseinheit an. Anschließend ging es zum Spiel nach Schalke. Trotz schwerer Beine gewannen die Halterner mit 31:27 und verdienten sich das Lob ihres Trainers: "Vor allem die junge Garde hat das sehr gut gemacht." (Thorsten Bussiek)


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 25.08.13)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier