24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


04.03.2012 - H1: HSC schiebt Frust


Landesliga 3, Herren:
TuS Hattingen - HSC Haltern/Sythen 37:25 (13:13)


Der HSC Haltern hat am Sonntagabend beim Tabellenführer TuS Hattingen eine klare Niederlage kassiert. Die Schuldigen hatte Trainer Frank Mazur schnell ausgemacht.

„Das junge Schiedsrichtergespann war dieser Aufgabe einfach nicht gewachsen. Wir haben in der zweiten Halbzeit gegen neun Gegner gespielt“, schimpfte Mazur, der insgesamt 13 Zeitstrafen gegen seine Mannschaft zählte. „Außerdem haben die Schiedsrichter mindestens 15 technische Fehler gegen uns gepfiffen. Das war ein absoluter Witz“, sagte Mazur.

Dabei hatte es in der ersten Hälfte noch gut für den HSC ausgesehen. Die Gäste hatten wie von Mazur vorgegeben sehr diszipliniert gespielt und das starke Hattinger Gegenstoßspiel nicht zugelassen. „Das haben die Jungs clever gemacht“, lobte Mazur. Zur Pause schnupperte der HSC beim Stand von 13:13 an der Überraschung.

Doch zu Beginn der zweiten Halbzeit warfen die Schiedsrichter mit Zeitstrafen nur so um sich. In teilweise doppelter Unterzahl kassierte der HSC bis zur 36. Minute sieben Gegentore und lag plötzlich mit 13:20 hinten. Die vielen Schrittfehler, die gegen die Gäste gepfiffen wurden, spielten Hattingen auch in der Folge in die Karten.

„Wir hatten einfach keine Chance mehr. Am Ende hat sich sicher auch der Frust breit gemacht“, sagte Mazur, dessen Laune schon vor dem Spiel den ersten Dämpfer bekommen hatte. Denn Stefan Redemanns Verletzung stellte sich als komplizierter Fingerbruch heraus, der operiert werden muss. Damit ist die Saison für den Abwehr-Chef beendet. (Jan Große-Geldermann)

HSC: Siemes, Giera; Drüppel (4), Singh-Toor, Janotta (4), Klasmann (1), Mazur (3), Albers (4), Engberding (4), Berheide (5), Homeyer.

(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 04.03.12)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier