24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


08.12.2013 - H1: Der HSC ist Spitzenreiter


VL2: HSC Haltern/Sythen – HSE Hamm 25:22 (12:13)

Spitzenreiter! Die Handballer des HSC Haltern-Sythen haben am Samstag-Abend im Top-Spiel den zuvor ungeschlagenen Tabellenführer HSE Hamm nach einer kämpferisch beeindruckenden Leistung verdient bezwungen.

"Das ist eine geile Mannschaft", sagte HSC-Trainer Frank Mazur. "Die Jungs machen einfach immer weiter." Die Halterner steckten erneut die Ausfälle der Routiniers Frank Habbe und Stefan Redemann, der als Anpeitscher auf der Bank saß, weg.

Nur in den Anfangs-Minuten war der Respekt vor dem Titel-Favoriten deutlich zu spüren. Die Last des Angriffsspiels lag fast allein auf den breiten Schultern von Top-Torjäger Alex Mazur, der die ersten sieben Halterner Treffer erzielte. Als Lars Hermann in Überzahl ins leere Tor zum 8:8 traf, war die Scheu aber verschwunden. Jan Richter sorgte wenig später für die erste Halterner Führung.

Aber Hamm blieb dran, auch wenn die Gäste im Angriff Probleme mit dem von Mazur etwas vorgezogen Leon Schellhase hatten. Auf der anderen Seite traf der HSC in der ersten Halbzeit von den Außen-Positionen nichts. Lars Hermann und Christian Drüppel verzweifelten am Hammer Keeper Veit Lichtenegger. Zur Pause (12:13) war das Spiel völlig offen.

Das blieb auch in der zweiten Hälfte lange so. Den entscheidenden Vorteil erspielte sich der HSC zwischen der 45. und 50. Minute, als der Aufsteiger von 18:18 auf 22:18 davonzog, obwohl sich Alex Mazur wegen Schmerzen am Wurf-Arm im Angriff deutlich zurücknehmen musste. Aber die jungen Wilden übernahmen Verantwortung. Lukas Schulte-Lünzum, Schellhase und Julian Schrief trafen.

Seinen Vorsprung brachte der HSC in den hektischen Schluss-Minuten abgezockt über die Zeit. Mit etwas Glück, aber vor allem dank einer extrem aufmerksamen Defensive um Markus Engberding und eines überragenden Rico Robert im Tor. Als Julian Schrief  zum 25:22 traf, hielt es die Halterner Fans in der gut gefüllten Dreifach-Halle nicht mehr auf ihren Sitzen.

"Wir haben die beste Offensive der Liga bei 22 Toren gehalten. Das muss man erstmal schaffen", sagte Frank Mazur. Ein Titelkandidat sei sein Team aber weiterhin nicht. "Hamm bleibt der Top-Favorit", betonte Mazur - trotz der tollen Bilanz von neun Siegen aus zehn Spielen. (Jan Große-Geldermann)

HSC:
Robert, Lüger; L. Hermann (4), Drüppel, Schulte-Lünzum (2), Engberding (1), J. Schrief (4/2), Schellhase (1), Richter (1), Mazur (12/3).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 08.12.13)


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier