18.02.2018 - 14.45 Uhr
KK: mD2 - HTV RE (1.)
24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


22.12.2013 - H1: HSC rettet Punkt und Tabellen-Führung


VL2: HSC Haltern/Sythen - PSV Recklinghausen  30:30 (16:18)

Ein dramatisches Vest-Derby erlebten 600 gut gelaunte Zuschauer in der Dreifach-Halle von Haltern bei toller Stimmung. Der HSC Haltern/Sythen und die PSV Recklinghausen trennten sich mit einem gerechten Unentschieden.

Es war alles dabei, was zu einem guten Derby gehört: Die Tribünen waren rappelvoll, die 600 Zuschauer waren bester Laune und vor allem die vielen Kinder und Jugendlichen machten einen Riesen-Spektakel mit Pauken, Trompeten, Tröten und Trommeln.

Vor der Partie wurde Frank Habbe stimmungsvoll verabschiedet, der nach Ost-Westfalen zurück zieht. Ein Hauch von Bundesliga wehte, als die Spieler in Begleitung von Kindern in die verdunkelte Halle einliefen. Das war Gänsehaut-Stimmung mit passender Musik, die da von den Verantwortlichen aufs Parkett gezaubert wurde.

Halterns Kapitän Stefan Redemann hatte es zuvor bereits befürchtet: „Das wird ein ganz enges Ergebnis geben!“ Wie schwer es gegen die PSV Recklinghausen werden würde, zeigten schon die ersten Minuten. Nach zwei Fehl-Würfen des HSC ging die PSV schnell in Führung, doch Alexander Mazur tankte sich durch und erzielte das erste HSC-Tor.

In den folgenden Minuten entwickelte sich ein Spiel, bei dem die Gastgeber oft einem Rückstand hinterher laufen mussten. Mit 9:8 lag man in der 16. Minute erstmals vorne. Ab diesem Zeitpunkt bekam Alexander Mazur einen ständigen Begleiter in Mann-Deckung, um seine gefährlichen Distanz-Würfe zu unterbinden. Ständig wechselte die Führung zwischen den Derby-Kontrahenten. Nach vier Toren in Serie in den letzten Minuten der ersten Halbzeit stand es schließlich 16:18 für die PSV. Die Entscheidung war damit aber noch lange nicht gefallen.

Drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt und der Ausgleich für den HSC war geschafft. Nach zwei verworfenen Siebenmetern stand es in der 39. Minute 20:22. Es ging ständig hin und her. In dieser Phase zeigte Rico Robert im Tor einige sehenswerte Paraden. Die Halle tobte, als Alex Mazur das 24:23 schaffte (44.), doch die Ernüchterung kam postwendend: Nach 48 Minuten stand es 24:27 für die PSV, die mit einer gut gestaffelten Abwehr dem HSC das Leben äußerst schwer machte. Jetzt aber zeigte die Mannschaft ihre großartigen Kämpfer-Qualitäten und kam noch einmal zurück und so hieß es kurz vor Schluss 28:28. In der letzten Minute wurde das Derby dann richtig dramatisch und die Zuschauer bekamen ein packendes Finale zu sehen. Vier Sekunden vor dem Ende der Partie bekam die PSV Recklinghausen einen Siebenmeter, der zum Glück für die Haus-Herren krachend am Pfosten landet. Die Zuschauer feierten das Unentschieden fast wie einen Sieg.

HSC-Trainer Frank Mazur meinte zum Derby: „Über das ganze Spiel gesehen war es sicher ein gerechtes Ergebnis. Die PSV macht ihr bestes Saison-Spiel, aber wir halten gut dagegen, obwohl wir personell auf dem Zahn-Fleisch gehen und ich kaum Alternativen zum Wechseln habe.“ Zur gesamten Hinrunde sagte Mazur: „Wir haben eine super tolle erste Serie hingelegt, mit der wir sehr zufrieden sind.“ (Bernhard Zynga)

HSC:
Daniel Lüger, Rico Robert, Timo Herrmann (4), Christian Drüppel (2), Lukas Schulte-Lünzum (1), Markus Engberding (2), Julian Schrief (3/1), Leon Schellhase, Jan Richter (4), Alexander Mazur (14/3).


(Recklinghäuser Zeitung, Online-Ausgabe 22.12.13)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier