24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


06.04.2014 - H1: Sieg beim Aufstiegs-Favoriten garantiert 'Spannung pur'


VL2 -> HSE Hamm - HSC Haltern/Sythen  25:28 (12:14)

Der HSC hat das Titel-Rennen in der Verbandsliga wieder spannend gemacht. Nach dem Sieg im Spitzenspiel beim Tabellenführer HSE Hamm am Samstag-Abend dürften die letzten drei Spieltage für beide Teams Nerven zehrend werden.

Von der ersten Minute an waren die Halterner voll im Spiel. Hochkonzentriert, laufstark und eiskalt vor dem Tor - schnell führte der HSC mit 5:0. Die Fans der Gastgeber trauten ihren Augen nicht. So unterlegen hatten sie ihr Team in dieser Saison noch nicht erlebt.

Vor allem die ständigen Halterner Wechsel von einer 6:0- zu einer 5:1-Deckung und zurück verwirrten den Spitzenreiter. Und hinter der Halterner Abwehr stand ein Daniel Lüger in Gala-Form. "Er hat ein paar tolle Dinger gehalten", sagte HSC-Coach Frank Mazur. Ansonsten wollte der Halterner Trainer aber keinen Spieler hervorheben. "Das war einfach eine top Mannschafts-Leistung!"

Zudem bewiesen die Halterner eine Qualität, die im Liga-Endspurt entscheidend sein könnte: Nerven-Stärke. Als Hamm zum 24:24 ausglich und einige strittige Schiedsrichter-Entscheidungen für Unruhe sorgten, blieb der HSC fokussiert. In Unterzahl übernahmen die Gäste wieder die Führung - und gaben sie nicht mehr ab.

Nun geht es erstmal in die Oster-Pause. Während Hamm bis zum nächsten Liga-Spiel in drei Wochen beim heimstarken Tabellen-Dritten OSC Dortmund über die verpasste Chance, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen, nachdenken darf, strahlt der HSC die Gelassenheit einer Mannschaft aus, die nur noch gewinnen kann. "Wir spielen schon jetzt eine herausragende Saison", sagte Mazur. "Mal schauen, was sie für uns noch zu bieten hat." (Jan Große-Geldermann)

HSC:
Lüger, Robert; Redemann, Richter (1), L. Herrmann, T. Herrmann (6), Engberding (1), Mazur (12/2), Scherer (4), Schrief (4), Schellhase.


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 06.04.14)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier