18.02.2018 - 14.45 Uhr
KK: mD2 - HTV RE (1.)
24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


09.12.2014 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (06./07.12.14)


OL-Vorrunde -> SG Schalksmühle/Halver Juniors - mC1  21:17 (12:5)

Der Druck war raus. Dass es am vergangenen Wochenende gegen die Juniors aus Schalksmühle um nichts mehr ging, war der Mannschaft des HSC anzumerken.

Ohne Frede Mordhorst und ihrem Top-Scorer Philipp Berg reiste die Mannschaft am Samstag ins 90 km entfernte Sauerland. Zu allem Überfluss konnte einer von insgesamt drei Auswahl-Spielern aufgrund eines eingeklemmten Nervs in der ersten Halbzeit gar nicht eingesetzt werden. So entwickelte sich zunächst ein recht mäßiges Spiel aus Sicht des HSC, dem in der 1. Hälfte lediglich 5 Treffer gelangen. Die schwachen Schiedsrichter taten ihr Übriges dazu. Sie sorgten mit vielen Fehl-Entscheidungen auf beiden Seiten für unnötige Stimmung im Publikum. Wie auch schon im Hinspiel, zeigten sich die Fans der Juniors von ihrer unsportlichen Seite und beschimpften des öfteren die Halterner Spieler. Die Gastgeber waren jedoch zu diesem Zeitpunkt einfach besser und ließ den HSC kaum zu Chancen kommen. Immer wieder führten technische Fehler im Angriff zu unnötigen Ball-Verlusten. So nahm der HSC einen 7-Tore-Rückstand mit in die Pause.

Mit Beginn der 2. Hälfte kam es zu einem Kurz-Einsatz von Levin Burg. Dieser bewirkte, dass ein Ruck durch die Mannschaft ging und der Rückstand auf 17:19 verkürzt werden konnte. Nach einem unnötigen Foul wurde aber gegen den HSC eine Rote Karte zzgl. Straf-Wurf ausgesprochen. Wenig später verloren die Seestädter auch noch den 2. Rückraum-Rechts-Spieler, der nach einer ungeahndeten, gegnerischen Einwirkung nicht mehr weiter machen konnte. Positiv zu bewerten ist auf jeden Fall, dass die Halterner Mannschaft nochmal zurück gekommen ist und Durchgang Nr. 2 mit 12:9 für sich entscheiden konnte. Diese Willens-Leistung zeigte erneut, dass das Team diese Saison zurecht in der Oberliga-Hauptrunde zu Ende spielen darf.

Mitgewirkt haben: Leon Maschlanka, Janne Krause, Paul Töns, Malcolm Thrun, Julian Korte, Oliver Keller, Kevin Alfs, Levin Burg, Christian Mudlaff, Nicolas Stöhr, Kalle Kemper.

(Quelle: Stefan Krause, Trainer mC1)


*


LL -> mB1 - TV Friesen Telgte  32:30 (17:15)

In einem spannendem Spiel behielt die männliche B-Jugend am Sonntag-Abend die Oberhand und gewann knapp gegen die Münsterländer. Beide Teams gingen über die vollen 50 Minuten ein sehr hohes Tempo und boten den Zuschauern ein interessantes Spiel. Der HSC fand gut in die Partie und schaffte es immmer wieder, über die 2. Welle einfache Tore zu erzielen. Die Entschlossenheit, die im Angriff gezeigt wurde, ließ man jedoch in der Abwehr vermissen. Dennoch lagen die Halterner das gesamte Spiel über in Führung, schafften es aber nicht, sich einen größeren Vorsprung zu erspielen. Insbesondere in Überzahl wurden viel zu viele einfach Tore kassiert. Mitte der zweiten Hälfte konnte ein 4-Tore-Vorsprung herausgeworfen werden, aber Telgte kämpfte sich zurück. Als die Partie dann zu kippen drohte, war der HSC-Keeper allerdings zur Stelle und hielt unter anderem zwei Siebenmeter. Zwei Minuten vor Schluss schien die Partie bei einer drei-Tore-Führung und eigener Überzahl zugunsten der Seestädter entschieden. Doch Telgte schaffte 20 Sekunden vor Schluss den Anschluss-Treffer bei gleichzeitger Zeit-Strafe gegen des HSC. Die offene Mann-Deckung der Gäste konnte man aber sehr gut ausspielen und sogar noch den Treffer zum 32:30-Endstand erzielen.

Zum Abschluss der Hin-Runde empfängt die mC1 am Sonntag um 16.45 Uhr das Team aus Everswinkel.

Es spielten: Brüggemann; Mühlenbrock, Klewe, Krause, Braun, Berg, Knöner, Klar, Stotten, J. & P. Bankwitz.

(Quelle: Benjamin Schrief, Trainer mB1)


*


KK -> mB2 - VfL Bochum  28:26 (11:14)

Nichts für schwache Nerven war das Spiel des Tabellen-Zweiten gegen den Tabellen-Dritten.

Die Gastgeber benötigten zunächst einige Minuten, um sich auf die Spielweise des Gegners einzustellen und gerieten in der Anfangs-Phase schnell in Rückstand. Lukas Maschlanka brachte den HSC mit drei verwandelten 7m aber wieder auf Schlag-Distanz heran. Mitte der ersten Halbzeit gelang es dann, erstmalig in Führung zu gehen. Zur Halbzeit hatte sich das Bild jedoch wieder gedreht und der Gast ging mit einem 3-Tore-Vorsprung in die Kabine.

Wie so oft, griffen nach Wieder-Anpfiff die von Trainer HaJo Bredeck vorgenommenen Umstellungen. Die Deckung stand nun deutlich sicherer. Es kam permanent zu Ball-Gewinnen und schnellen Gegenstößen auf Seiten des HSC. Nach einem tollen 10:0-Lauf sah man 10 Minuten vor Schluss beim Stande von 26:17 wie der sichere Sieger aus. Doch dann kam unerklärlicherweise Sand ins Getriebe. Die kampfstarken Gäste erzielten einen Treffer nach dem anderen und waren plötzlich bis auf ein Tor herangekommen. Nach einer Auszeit stabilisierte sich der HSC-Nachwuchs aber wieder und konnte die Partie nach einem verwandelten 7m von Domenic Alfs erfolgreich über die Zeit bringen.

Als Tabellenführer steht für die Jungs nun der Jahres-Endspurt mit noch 4 Spielen in den nächsten 2 Wochen auf dem Programm!

Es spielten: Jonas Bollmann, Paul van der Beck; Domenic Alfs, André Bredeck, Tobias Brinkmann, Julian Fellner, Tom-Simon Kruth, Lukas Maschlanka, Frederik Roos, Romano Schiller, Benedikt Strickling, Tilman Schiffer und Hendrik Trost.

(Quelle: HaJo Bredeck, Trainer mB2)


*


KK -> TuS Ickern - wE  14:14 (9:6)

Mit einer gerechten Punkte-Teilung kehrte die weibliche E-Jugend des HSC am Sonntag-Nachmittag vom Erz-Rivalen aus Ickern zurück.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, besonders in der Deckung, besannen sich die HSC-Mädels bei einem 1:4-Rückstand auf geübte Trainings-Bausteine und kamen Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel. Antreibende Kraft vorne wie hinten war Laura Grüne. Sie zeigte Übersicht, rannte um jeden Ball im Abwehr-Bereich und übernahm zusätzlich durch tolle Aktionen Verantwortung im Angriff. Beim Spielstand von 5:5 Toren hofften die Trainerinnen Jana und Gabi, dass sich das Blatt zu Gunsten ihrer Schützlinge drehen würde. Leider traten bei diesen aber immer wieder Unsicherheit auf. Man kam mit der funktionierenden Mann-Deckung des Ickerner Teams nicht gut zurecht. Die Bälle wurden überhastet abgespielt und landeten dadurch oft in den gegnerischen Reihen. Und wenn es mal zu eigenen Chancen kam, wurden diese zu selten genutzt. Der Halbzeit-Stand von 9:6 für Ickern spiegelte den Verlauf daher korrekt wider.

Voll des Ehrgeizes, zumindest 1 Punkt mit nach Haltern zu nehmen, kamen die Seestadt-Girls dann aus der Kabine. Alle waren bereit für die Aufhol-Jagd. Mit energischen und konzentrentierten Aktionen erwischten man sofort sofort einen guten Start und gelangte über ein 8:10 und 11:11 sogar zu einer 13:12-Führung. Die Moral der HSC-Girls stimmte und sie konnten sich wieder einmal auf ihre F-jugendliche Tor-Frau Anna Kampf verlassen. Aber auch die Heim-Mannschaft kämpfte und gab einfach nicht auf. So waren letztlich hüben wie drüben alle Beteiligten mit dem Endstand von 14:14 zufrieden.

Es spielten: Anna Kampf, Anabel Mosig, Inga Wortmann, Jouline Fischer, Laura Grüne, Destina Runkel, Charlotte Schulte-Lünzum, Charlotte Roos, Zoe Rottke, Regina Koch, Louisa Wilms.

(Quelle: Gabi Marx, Trainerin wE)




*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier