24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


19.12.2014 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (13./14.12.14)


LL -> mB1 - DJK Everswinkel  39:18 (17:10)

Im letzten Spiel des Jahres gewann die männliche B1-Jugend gegen das Münsterländer Team aus Everswinkel. Von Beginn an lag man in Führung und konnte sich durch schnelles Umschalten und gute Positions-Angriffe Tor um Tor absetzen. In der Abwehr jedoch wurde oft nicht konsequent genug agiert, so dass einfache Gegen-Tore die Folge waren. Dennoch konnte eine komfortable 7-Tore-Führung mit in die Halbzeit-Pause genommen werden.

Für die 2. Hälfte nahm sich das Halterner Team vor, die Unkonzentriertheiten und zahlreichen technischen Fehler abzustellen. Dieses gelang dann auch größtenteils. Als man erstmals mit zehn Toren vorne lag (24:14), ergab sich der Gast mehr und mehr seinem Schicksal. Fünf Minuten vor Schluss sollte ihm beim 31:18 sein letzter Treffer gelingen. Danach wurden alle weiteren Angriffe der total überforderten Gäste abgefangen, was zu dem überdeutlich End-Ergebnis von 39:18 führte.

Da der punktgleiche TV Vreden bei Tabellen-Führer Senden verlor (8:25), steht die mB1 zum Ende der Hin-Serie alleine auf Platz 2. Damit war vor Saison-Beginn nach der knappen Qualifikation nicht unbedingt zu rechnen. Für die Spieler ist der 5-Punkte-Vorsprung auf Rang 4 aber wesentlich wichtiger als der Rückstand auf den unangefochtenen Liga-Primus. Nichtsdestotrotz darf man sich in dieser sehr ausgeglichenen Staffel auf keinen Fall ausruhen, denn auch gegen die weiter unten platzierten Teams wurde teilweise nur knapp gewonnen. Um den 2. Platz auch am Saison-Ende inne zu haben, steht der Mannschaft also noch ein weiter und steiniger Weg bevor, für den die Jungs sich aber hoffentlich zerreißen werden.

Es spielten: Brüggemann; Mühlenbrock, Spiekermann, Krause, Braun, Berg, Knöner, Klar, Stotten, J. und P. Bankwitz, Lotfi.

(Quelle: Benjamin Schrief, Trainer mB1)


*


OL -> wA - Borussia Dortmund  22:21 (11:10)

Im letzten Vorrunden-Spiel der Staffel 3 hatten die HSC-Mädels den letzjährigen Bundesligisten aus Dortmund zu Gast. Obwohl dieser die Final-Runde um die Westfalen-Meisterschaft nicht mehr erreichen konnte, wollte man den Gastgeberinnenr nicht kampflos die Punkte überlassen.

Zu Beginn gelang dem HSC gleich ein 4:0-Start. Doch dem BVB gelang es, zum 6:6 auszugleichen. Danach dominierten beide Abwehr-Reihen mit sehr guten Torwart-Leistungen. Abwechselnd ging man jeweils mit einem Tor in Führung, Bis zu Halbzeit waren es dann die Halternerinnen, welche knapp die Nase vorn hatten.

Nach der Pause gewann der BVB bis zur 50. Minute die Oberhand und konnte sich auf 18:21 absetzen. Dann nahm Coach Martin Becker eine Auszeit und stellte das Team für die Schluss-Phase nochmal neu ein. Durch Umstellungen im Rückraum und am Kreis gelang tatsächlich noch die Wende. Es öffneten sich neue Räume, die zu erfolgreichen Tor-Abschlüssen genutzt wurden. 4 Treffer in Serie führten dann zu einem nicht mehr für möglich gehaltenen 22:21-Erfolg. Maßgeblichen Anteil daran hatte Vicky Rauhut, die im Angriff viel Verantwortung übernahm und eine überdurchschnittlich gute Wurf-Ausbeute erzielen konnte.

In heimischer Halle ungeschlagen geblieben, sieht man der nun bevorstehenden Oberliga-Endrunde gelassen entgegen.

Es spielten: D. Gholam-Zadah, M. Gholam-Zadah, Basdorf, Peters, J. Klüsener, Scholtissek, Plogmaker, Braun (1), Marx (2), V. Klüsener (2), Fohrmann (2), Schultz (4), Rauhut (11/5).

(Quelle: Martin Becker, Trainer wA)


*


KL -> JSG Hattingen-Welper - wD  6:17 (3:9)

Zu „nachtschlafender“ Zeit um 7:45 Uhr traf sich die weibliche D-Jugend an der Schulzentrum¬Halle zum letzten Auswärts-Spiel vor Weihnachten in Hattingen. Dennoch wirkten alle Mädchen putzmunter und siegessicher.

Das HSC-Team erwischte gegen den Tabellen-Vorletzten einen hervorragenden Start und lag nach 15 Minuten bereits mit sage und schreibe 8:0 in Front. Nach Ball-Eroberungen in der Abwehr schalteten die Mädels zügig um, so dass die meisten Tore durch Tempo-Gegenstöße fielen. Erst zum Ende der 1. Halbzeit konnte die Heim-Mannschaft die Partie ein wenig ausgeglichener gestalten, so dass es mit 3:9 aus Hattinger Sicht in die Pause ging.

Auch nach der Pause war der Gast aus Haltern jederzeit spielbestimmend und konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Immer wieder schickte Jessica Eirich ihre Mitspielerinnen mit langen Pässen auf die Reise zum nächsten Treffer. Gab es auf der eigenen Seite doch einmal ein Durchkommen für die Gastgeberinnen, gelang es HSC-Keeperin Lisa-Marie Odenthal, einen erfolgreichen Abschluss zu verhindern.

Fazit: Mit den zwei Auswärts-Punkten wurde der 3. Tabellen-Platz gefestigt. Besonders hervorzuheben war diesmal die gute kämpferische Einstellung der gesamten Mannschaft und dass sich fast alle Akteurinnen in die Torschützen-Liste eintragen konnte. Diese Unberechenbarkeit möchte man sich auch am Samstag in eigener Halle beim Lokal-Derby gegen den PSV Recklinghausen zu Nutze machen.

Es spielten: Lisa-Marie Odenthal, Carmen Cantarella, Lenya Dohm, Jessica Eirich, Jana Fridag, Lenia Lindberg, Charlotte Pöter, Anna Schulte, Alina Tchurz, Catarina Wilms.

(Quelle: Carolin Mordhorst, Trainerin wD)




*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier