24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


09.05.2015 - Verein: Unvergessliche Momente für den guten Zweck



Keine einfache Aufgabe, aber Julian Schrief und Co. kamen gegen die Gummersbacher Hünen im Mittel-Block oft zum Abschluss. (Foto: Rüdiger Eggert)
Bodo Klimpel wünschte sich ein 28:28. Dass daraus beim Benefiz-Spiel zwischen dem HSC Haltern und dem Bundesligisten VfL Gummersbach am Freitag-Abend nichts wurde, störte aber weder den Bürgermeister noch sonst irgendeinen der rund 600 Zuschauer. Sie erlebten einen stimmungsvollen Abend und tollen Sport.

Der Tag stand im Zeichen des Gedenkens an die Opfer der tragischen Flugzeug-Katastrophe Ende März. Aber er sollte auch Freude bereiten. Dieser Spagat gelang. da Klimpel genau wie Schul-Leiter Ulrich Wessel und die Moderatoren die richtigen Worte fanden. Weil der VfL Gummersbach mit einem von der ersten bis zur letzten Minuten positiven Auftritt viele neue Freunde gewann. Weil Heiner Brand genauso sympathisch auftrat, wie man den „Franz Beckenbauer des Handballs“ erwartet. Und nicht zuletzt, weil zwei Mannschaften auf dem Feld standen, die Spaß am Handball verbreiteten.

Am Ende gewann der Bundesligist mit 44:34 (19:12), aber der HSC konnte sich damit trösten, die schöneren Tore geworfen zu haben. Ob Tim Strotmann mit einem Kempa-Trick nach Zuspiel von Stefan Redemann, Markus Engberding mit einem Dreher oder Jan Richter mit einem rotzfrechen Siebenmeter-Lupfer. Sie alle freuten sich genauso diebisch über ihre Tore gegen National-Torwart Carsten Lichtlein wie alle Halterner Tor-Schützen.

Und davon gab es an diesem Abend eine Menge, denn Trainer Frank Mazur hatte seinen Kader mit den Nachwuchs-Kräften Jan-Bernd Kruth, Jan Mühlenbrock und David Spiekermann aufgefüllt, die nicht nur mutig aufspielten, sondern auch dafür sorgten, dass der Alters-Schnitt auf dem Feld zwischenzeitlich deutlich unter 21 Jahren lag. In puncto Spiel-Freude standen sie den Profis in nichts nach.

Der Mann des Abends war aber HSC-Keeper Rico Robert. Er hatte in den vergangenen Wochen intensiv die Wurf-Bilder der Gummersbacher Spieler studiert. Zeit genug hatte er, denn viel schlafen konnte er vor Aufregung nicht. Die Stunden vor dem PC lohnten sich aber. Robert zeigte einige spektakuläre Paraden und bekam nach dem Spiel den Ritter-Schlag von Lichtlein: „Er hat uns heute die Show gestohlen.“

Der Weltklasse-Keeper konnte es verschmerzen, denn auch für ihn war der Abend etwas Besonderes: „Das war beste Werbung für den Handball. Ich hoffe, wir konnten den Menschen in Haltern nach den schlimmen Ereignissen etwas helfen und Freude bereiten.“ (Jan Große-Geldermann und Petra Bosse)


Foto-Strecke zum Benefiz-Spiel HSC - Gummersbach


Fotos von WSL via Dropbox zum Benefiz-Spiel HSC - Gummersbach



(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 08.05.2015)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier