24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


19.02.2016 - Jgd: Spiel-Berichte vom WE (13./14.02.16)


OL-Hauptrunde -> HSV Minden-Nord - wA  28:29 (12:12)

Die weibliche A-Jugend des HSC landete letzten Sonntag in Minden ihren zweiten Auswärts-Sieg.

Trotz 2,5 Stunden Bus-Fahrt gegannen die Halternerinnen sehr schwungvoll und konnten mit 2:8 davonziehen. Doch Minden nutzte eine Schwäche im Rückzugs-Verhalten des HSC bei Gegenstößen eiskalt aus und konnte so zur Pause den Gleichstand zum 12:12 herstellen.

Nach der Pause gelang es den Gastgebern dann, sich eine 3-Tore-Führung zu erspielen. Doch der Wille zum Sieg war auf Halterner Seite deutlich zu spüren. Nach einer Auszeit wurde das Deckungs-System erfolgreich umgestellt, so dass man 90 Sekunden vor Spiel-Ende selber mit 3 Treffern vorne lag, woran eine starke Lina Hovenjürgen einen großen Anteil trug. Bei der anschließenden Mann-Deckung des Gastgebers geriet man dann nochmals kräftig unter Druck. Mit Glück und Geschick gelang es aber den Sieg ins Ziel zu retten.
 
Es spielten: Bredeck, D. Gholam-Zadah; Basdorf, Widlak-Kortenbruck, Mordhorst, J. Hovenjürgen (1), Plogmaker (1), Fohrmann (2), Marx (3), Rauhut (3), Klüsener (7/3), L. Hovenjürgen (12/1).

(Quelle: Martin Becker, Trainer wA)


*


LL -> mB1 – SG Handball Hamm  18:16 (10:6)

Am Sonntag-Nachmittag traf die mB1 auf die Truppe aus Hamm, gegen welche man das Hinspiel noch unglücklich mit 23:24 verloren hatte. Die Mannschaft brannte förmlich darauf, sich diese Punkte wiederzuholen. Da erneut Spieler krankheitsbedingt fehlten, halfen einige der B2 aus.

Das gesamte Spiel war geprägt von sicheren Deckungs-Reihen. Die Gäste gingen zwar 0:1 in Führung, dennoch gab es für sie danach für längere Zeit kein Durchkommen mehr, da ihr Lauf-Spiel geschickt unterbunden wurde. Auch in 1:1-Aktionen stand der HSC sehr sicher. Kamen die Hammer dann doch mal zum Abschluss, war spätestens beim starken Torhüter Gerrit Stotten End-Station. Im Angriff hingegen baute man langsam aber sicher die Führung über 4:1 auf 10:4 aus. Erst kurz vor der Pause musste man durch zwei kleine Unaufmerksamkeiten den Anschluss zum 6:10 zulassen.

In der zweiten Halbzeit stellte die SG ihre Abwehr um. Die Halterner Angriffe liefen jetzt nicht mehr so flüssig ab wie in Halbzeit eins. Da aber die Deckung nach wie vor sehr sicher stand, ließman den Gegner nie näher als auf zwei Tore herankommen. Am Ende wurde die sehr geschlossene Mannschafts-Leistung mit einem knappen Sieg belohnt. Nun gilt es, diese Form für die letzten Spiele beizubehalten.

Es spielten: Gerrit Stotten, Oliver Keller, Simon u. Philipp Berg, Jonas u. Philip Bankwitz, Levin Burg, Kevin Alfs, Malcolm Thrun, Mika Knöner, Paul Töns u. Paul van der Beck.

(Quelle: Dieter Bönninghoff, Trainer mB1)


*


KL -> VfL Hüls - wD1  15:22 (7:8)

An diesem Mittwoch bestritten die HSC-Mädchen in Marl ihr Nachhol-Spiel.

Auch diesmal musste die Mannschaft auf zwei Stamm-Kräfte (Luisa Korte und Leona Stake) verzichten. Verstärkung bekam man jedoch von der wD2 in Person von Louisa Wilms und Inga Wortmann. Diese fügten sich sofort gut ins mannschaftliche Gefüge ein.

Zunächst fanden die Halternerinnen jedoch nur schwer in die Partie, da sie häufig die Bälle leichtfertig verloren und ziemlich überhastet aufspielten. Zudem schaffte es die Nummer 10 des Gegners, sich immer wieder konsequent gegen die HSC-Abwehr durchzusetzen und ein Tor nach dem anderen zu erzielen. Doch die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken und hielten vehement dagegen. Und obwohl die Gastgeberinnen zwischenzeitlich mit 4 Toren vorne lagen, gingen sie mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Nach dem Wechsel kamen die Seestädterinnen dann immer besser in Schwung. Auch Alina Tchurz und die wieder genesene Henrike Möllers droschen den Ball immer wieder unhaltbar in die Maschen, sodass die Führung stetig weiter ausgebaut werden konnte, sodass am Ende ein ungefährdeter Sieg zu Buche stand. Die Tore für die Hülserinnen wurde allesamt durch deren Nummer 10 erzielt! Dies lag aber nicht an Torhüterin Lisa Odenthal, die vor allem in Halbzeit zwei eine tadellose Leistung bot.

Für den HSC waren am Ball: Lisa Odenthal (Tor); Sonja Richter, Charlotte Pöter, Alina Tchurz, Inga Wortmann, Catarina Wilms, Louisa Wilms, Anna Schulte, Henrike Möllers, Lenya Dohm.

+

KL -> wD1 - SV Teutonia Riemke  16:20 (8:10)

Am Samstag vor dem Nachhol-Spiel empfing die weibliche D-Jugend den Tabellen-Führer aus Riemke.

Ohne die erkrankten Henrike Möllers und Torfrau Lisa Odenthal galt es, als Tabellen-Dritter den Bochumerinnen ein Bein zu stellen, um am zweitplatzierten VfL Gladbeck vorbeiziehen zu können.

Mit nur einem Auswechsel-Spieler starteten die Seestädterinnen mutig in die Partie und erspielten sich zwischenzeitlich sogar eine 2-Tore Führung, die aber nicht lange hielt. Zur Pause lag der Favorit aber nur mit 2 Toren in Front.

Während der Gegner von der Bank-Besetzung her aus dem Vollen schöpfen konnte, schwanden bei den ersatz-geschwächten Gastgeberinnen ab Mitte der zweiten Spiel-Hälfte Kraft und Konzentration, so dass sich Ungenauigkeiten im Zuspiel und Fehler bei der Ball-Annahme einstellten. Das wurde durch den Gegner konsequent bestraft. Zudem führten alle drei zugesprochenen 7-Meter für die Heim-Mannschaft nicht zum Tor-Erfolg. Letztendlich verloren die Schützlinge von Carolin Mordhorst und Selma Widlak-Kortenbruck recht knapp und ehrbar mit 16:20.

Die Trainerinnen attestierten ihren Mädchen eine hervorragende kämpferische Einstellung und eine insgesamt gute Mannschafts-Leistung. Mehr war an diesem Tag einfach nicht drin.

Es spielten: Cati Wilms (Tor); Anna Schulte, Luisa Korte, Alina Tchurz, Sonja Richter, Charlotte Pöter, Lenya Dohm, Leona Stake.


(Quelle: Michael Schulte; Betreuer wD1)


*


KK -> VfL Hüls - mE2  3:22 (3:10)


Mit einem klaren Auswärts-Sieg hat die mE2 aus Sythen am Sonntag-Mittag ihre Chance auf Tabellen-Platz 2 zum Saison-Ende gewahrt.

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit dauerte es, bis die Töns-Truppe den Gegner abschütteln konnte. Von „nur“ 2:5 (10.) ging es über 3:7 (17.) bis zum Pausen-Stand von 3:10.

Im zweiten Abschnitt dominierten die Seestädter den Gegner fast nach Belieben. Ohne Gegentor beendete das jüngste Team im Meisterschaftsbetrieb die zweiten zwanzig Minuten und verließ am Ende stolz das Parkett. Die Pause tat dem HSC offenbar gut, denn er spielte nun flüssiger und sicherer seine Pässe. Immer wieder gelang es vorne, mit Tempo-Gegenstößen zum Erfolg zu kommen. Hinten konnten immer wieder Angriffe abgewehrt oder früh unterbunden werden. Für die tapferen Jungen und Mädchen aus der Chemie-Stadt war die torlose zweite Halbzeit natürlich bitter, den warmen Applaus der Zuschauer hatten sie sich für ihren Kampf-Geist dennoch redlich verdient!

Für den HSC stehen nun die beiden letzten Meisterschafts-Begegnungen an: Am 28.02. fährt man zum VfL Gladbeck (Riesener Sporthalle, Schützenstraße 23, Anwurf: 14.00 Uhr), ehe es am 06.03. beim letzten Heim-Auftritt möglicherweise in Endspiel-Manier gegen Eintracht Recklinghausen um den zweiten oder dritten Platz in der Abschluss-Tabelle geht (13.45 Uhr). Das Trainer-Trio Markus, Katrin und Paul Töns wird die Konzentration zunächst jedoch eindeutig auf das Spiel die Partie gegen den VfL lenken, um die gute Ausgangs-Lage nicht zu gefährden.

Für den HSC spielten: Max Masuch (TW), Paul Duwenbeck; Maximilian Sandrock, Adrian Quadt, Lauritz Makowka, Jonas Büser, Oskar Strübbe, Luke Rollenbeck, Luca Blanda, Jan Albrecht, Johannes Trippe, Johannes Fuisting.

(Quelle: Markus Töns, Trainer mE2)





*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier