24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


10.03.2016 - Jgd: Spiel-Berichte vom WE (05./06.03.16)


LL -> mA - TuS Volmetal  36:16 (16:6)

Mit einem überaus klaren Sieg vor heimischem Publikum errang die männliche A-Jugend des HSC bereits einen Spieltag vor Schluss die Meisterschaft in der Landesliga!

Leider war das Ergebnis vom reinen Spiel-Geschehen her ein Muster ohne größeren Wert, denn der Gast erschien nur zu Siebt. Zu allem Unglück verletzte sich in der Anfangs-Phase auch noch ein Spieler, so dass der HSC fast 50 Minuten in Überzahl agierte. Dadurch hatte die Begegnung schon früh nur Trainings-Charakter. Dennoch waren die Halterner Jungs immer darum bemüht, dem Gast und den Zuschauern gegenüber eine respektvolle Ernsthaftigkeit walten zu lassen. Die Koordination, allen Spielern die gleiche Einsatz-Zeit zu ermöglichen, gestaltete sich dabei schwieriger, als die Partie-Führung selbst.

Hallen-Sprecher Barthold Budde gelang es, mit launigen Durchsagen und Kommentaren die Stimmung in der gefüllten Halle stets auf einem hohen Niveau zu halten. Trotz der Umstände ließen sich die Spieler, ob auf dem Platz oder auf der Bank befindlich, ihre Vor-Freude auf die Meisterschaft nicht nehmen. Das Spiel endete wenig überraschend sehr deutlich für den neuen Meister. Doch das war nach dem Schluss-Pfiff nur noch Neben-Sache. Alle ließen ihren Gefühlen freien Lauf und feierten mit den Zuschauern den errungenen Titel. Als Krönung fand dann abschließend noch die Ehrung durch den Staffel-Leiter statt, wobei jedes Team-Mitglied eine Medaille umgehängt bekam. Dies war der verdiente Lohn für eine spielerisch disziplinierte und überzeugende Saison-Leistung des gesamtem Teams.

(Quelle: Olaf Schlüter, Trainer mA)

 


DAS TEAM
=======

 

>>>>>>>>>>>  Foto anklicken für Groß-Ansicht  <<<<<<<<<<<

Landesliga-Meister 2016: Die männliche A-Jugend des HSC!

 

*


LL -> JSG Sassenberg–Greffen - mB1  23:24 (11:12)

Zum letzten Auswärts-Spiel dieser Saison musste die mB1 in den Kreis Warendorf reisen.

Gegen die in der oberen Tabellen-Hälfte beheimateten Gastgeber entwickelte sich von Anfang an eine spannende und umkämpfte Begegnung. Der HSC ging zwar in Führung, konnte diese aber bis Mitte der ersten Halbzeit nie ausbauen, da die körperlich überlegenen Sassenberger immer wieder durchbrechen und erfolgreich zum Abschluss kommen konnten. Erst in der 17. Minute gelang es, die Führung durch einige Tempo-Gegenstösse auf drei Tore auszubauen. Die JSG kämpfte sich aber wieder heran und erzielte mit dem Halbzeit-Pfiff den Anschluss-Treffer zum 11:12.

Der zweite Durchgang nahm den gleichen Verlauf. Die Halterner legten immer wieder vor, doch die Haus-Herren ließen sich einfach nicht abschütteln. So war ein 20:22 fünf Minuten vor dem Ende noch kein Ruhe-Kissen. Bei nur 60 Sekunden auf der Uhr glichen die Warendorfer sogar zum 23:23 aus. Doch bevor der HSC seinen letzten Angfriff fuhr, wurde in einer Auszeit der finale Manöver besprochen. Geduldig spielte man dann die Zeit herunter und erzielte 10 Sekunden vor der Sirene den Sieg-Treffer.

Fazit: Dank einer wiederum starken Deckung inkl. Torhüter-Leistung nahm man trotz de engen Ausgangs verdient beide Punkte mit auf den Heim-Weg.

Es spielten: Paul van der Beck, Gerrit Stotten, Simon u. Philipp Berg, Jonas u. Philip Bankwitz, Levin Burg, Kevin Alfs, Malcolm Thrun, Mika Knöner.

(Quelle: Dieter Bönninghoff, Trainer mB1)

*

KL -> wD2 - wD1  9:23

Am vergangenen Montag kam es dazu, dass die weiblichen D-Teams des HSC anlässlich eines Nachhol-Spiels diesmal gegeneinander antreten mussten und somit erfreulicherweise beide ein Heim-Spiel hatten.

In dem mit Spannung erwarteten Vereins-Derby fehlten krankheitsbedingt die Stamm-Kräfte Cati Wilms und Luisa Korte. Doch auch ohne die beiden Leistungs-Trägerinnen kamen die D1-Mädchen zu einem nie gefährdeten Sieg. Lediglich in der Anfangs-Phase taten sie die „Alten Häsinnen“ gegen den Jung-Jahrgang etwas schwer, da man sich durch die vielen gemeinsamen Trainings-Einheiten bzgl. der Spiel-Anlagen sehr vertraut ist.

Dank der gut aufgelegten Torhüterin Lisa Odenthal kassierten die D1-Girls in Halbzeit eins nur drei Treffer. Immer wieder lief sich die D2 in der gut organisierten Abwehr fest. Nach etwas holprigem Beginn in der zweiten Hälfte und einem Zwischenstand von 9:15 erzielte der Alt-Jahrgang um die erfolgreichste Torschützin Anna Schulte, in den letzten sechs Minuten noch 8 Tore in Serie.

Besonders lobenswert war die Leistung von Schiedsrichterin Lisa Marx (Trainerin der wD2), die eine tadellose und in allen Belangen unparteiische Leistung ablieferte!

wD1: Lisa Odenthal; Leona Stake, Lenya Dohm, Anna Schulte, Alina Tchurz, Sonja Richter, Charlotte Pöter, Henrike Möllers.

(Quelle: Michael Schulte, Betreuer wD1)

*

KK -> mE2 - HSC Eintracht RE  14:9 (10:3)

Nach dem mit Spannung erwarteten Kreis-Derby herrschte beim Sieger-Team große Freude: Die männliche E2 schließt die Saison 2015/2016 als Tabellen-Dritter der Kreisklasse im Handball-Kreis Industrie ab und verwies damit den direkten Konkurrenten aus Recklinghausen auf Platz 4.

Die Vorzeichen vor dem Match waren klar: Die Vest-Städter mussten gewinnen, um dem ‘Team Sythen‘ den dritten Platz streitig zu machen. Doch Markus Töns und sein Trainer-Team hatten für dieses "Finale" die passende Taktik gewählt. Schon früh störten die Halterner sämtliche Wirkungskreise des Gegners, der mit dem schnellen Spiel und dem druckvollen Fore-Checking nicht sonderlich gut zurechtkam. Doch bis zur siebten Minute war die Partie beim Strand von 3:3 noch relativ ausgeglichen und alles deutete auf eine ziemlich engen Verlauf hin. Auch beim Stand von 5:3 (15.) war noch nichts entschieden. Doch im Schluss-Spurt des ersten Durchgangs wurde dann der Grundstein zum späteren Erfolg gelegt.

Im zweiten Abschnitt durften die zahlreich erschienenen Fans (ca. 55) auf der Tribüne sich weiter am kreativen und druckvollen Spiel ihrer Mannschaft erfreuen. Der Schlüssel zum Erfolg war die starke Verteidigung der Gastgeber, welche die Kreis-Städter kaum zur Entfaltung kommen ließ. So konnte diese ihre wenigen Tor-Chancen nur selten nutzen. Anders hingegen der HSC: Ball-Gewinne im Rückraum oder an der Mittel-Linie wurden immer wieder zu überfall-artigen Tempo-Gegenstößen genutzt, die in der Regel auch erfolgreich waren. Im Gefühl des sicheren Sieges gestattete man den Vestler dann doch, noch ein wenig Ergebnis-Kosmetik zu betreieben. Nach dem Spiel erkannte der Gegner die Überlegenheit der Heim-Mannschaft neidlos an und gratulierte gewohnt fair und ehrlich zum verdienten „Bronze-Rang“.

Markus Töns ist nun sichtlich erleichtert, war ihm die Nervosität unter der Woche doch deutlich anzumerken: „Wir haben einfach den Sieg mehr gewollt, den nötigen Biss gezeigt und nach vorne stark agiert, was uns als Verantwortliche mächtig stolz auf die Jungs macht!“. Co-Trainerin und Tochter Katrin Töns pflichtet bei: „Wir standen hinten wie eine Wand, was dem Gegner überhaupt nicht 'geschmeckt' hat.“

Für die mE2 endet die Saison 2015/2016 also mit einem tollen 3. Platz bei 22:6 Punkten. Den Meister-Titel holte völlig zurecht der SV Westerholt (24:4) der die JSG Ruhrbogen Hattingen (23:5) bereits in der Vorwoche im direkten Duell entscheidend distanzieren konnte. Ein herzlicher Dank gilt dem früheren H1-Rechtsaußen Gerald Zurlinden, der sich in der Partie jederzeit auf Ball-Höhe befand und dadurch das rechte Augen-Maß bewies.

Für den HSC am Ball: Max Masuch, Jan Albrecht (beide TW); Paul Duwenbeck, Maximilian Sandrock, Julian Braun, Lauritz Makowka, Justus Albrink, Oskar Strübbe, Luke Rollenbeck, Luca Blanda, Johannes Trippe, Johannes Fuisting, Darian Alfs.

(Quelle: Markus Töns, Trainer mE2)




*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier