24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


14.05.2012 - Verein: HSC startet lange Party-Nacht



Meister unter sich: Die Damen und die zweiten Herren des HSC. (Foto: Blanka Thieme-Dietel)

Drei Spiele, drei Siege: Die Handball-Teams des HSC Haltern haben die Saison erfolgreich beendet – und durften nach den letzten Spielen zwei Aufstiege feiern.

 

-

 

KL, Damen: HSC - HSG Gelsenkirchen 22:18

 

Auch ihr letztes Saisonspiel gegen die HSG Gelsenkirchen konnten die Damen des HSC Haltern gewinnen. Der bereits seit Wochen feststehende Aufsteiger in die Bezirksliga begann sehr gut und legte gleich ein 7:2 vor. Und das immerhin gegen das einzige Team, das den HSC in dieser Spielzeit bezwingen konnte – allerdings im Pokal. „Nach der Führung haben wir aber unsere Linie verloren“, ärgerte sich Trainer Andreas Mätzing. Die Gäste konnten sich einen Ausgleich erkämpfen. Doch dann fingen sich die Halternerinnen wieder und setzten sich auch dank ihrer konditionellen Überlegenheit durch. Im Anschluss an die Partie stand die große Aufstiegsfeier mit den Herren des HSC an.

 

Damen: Stutzke, Wortmann (5), Ahmann, Lehmkuhl (9), Riekötter (1), M. Schmitz-Linneweber (4), L. Schmitz-Linneweber, Gerding, Mügge, Mühlenbrock, Klüsener, Bauermann, Rauhut (2), Saalmann (1).

 

-

 

1.KK, Herren: HSC II - HSG GE II 40:26

 

Mit dem für den Aufstieg nötigen Punkt wollten sich die Halterner nicht begnügen, am Ende sprang ein ganz souveräner Sieg heraus. „In der Halle war eine tolle Stimmung“, berichtete ein von den Feierlichkeiten noch angeschlagener Trainer Carsten Fuchs am Sonntag. Er musste nach der Partie die ein oder andere Bierdusche über sich ergehen lassen.
Für den Drittletzten aus Gelsenkirchen ging es um nichts mehr, so dass der HSC keine große Gegenwehr hatte. Zwar gingen die Halterner mit etwas Respekt in die Partie, fanden aber schnell zu ihrem Tempospiel. „Wir haben kaum Fehler gemacht, das war sehr stark“, freute sich Fuchs, dessen Team in den letzten Minuten die Abwehr aufmachte, um noch die 40-Treffer-Marke zu knacken – mit Erfolg. Anschließend begann eine lange Party-Nacht.

 

HSC II: Banduch, Stritzel; Olenik (11), Boer (3), Ontyd (3), Ph. Schrief (1), Schulte-Lünzum (6), Born (3), Ewald (1), Brink (2), Röh (3), Berse (3), B. Schrief (4), Trezschan.

 

-

 

3.KK, Herren: TuS Ickern III - HSC III 22:24

 

Ein enges Duell, das der HSC unter ungewohnten Bedingungen – in der Halle herrschte absolutes Harzverbot – für sich entschied.

Die Halterner fanden nicht optimal in die Partie und lagen lange Zeit zurück, obwohl der Haupttorschütze der Gastgeber nicht mitwirken konnte. „Eigentlich sollte jeder genügend Spielanteile bekommen, aber aufgrund des Spielverlaufs ging das nicht “, sagte Trainer Andreas Uphues. Bis zur 45. Minute lag der HSC zurück und kam erst beim 18:18 zum ersten Ausgleich. Mit 20:19 ging der HSC zum ersten Mal in Führung und konnte diese über die Zeit retten. Großen Anteil am Sieg hatte der starke Torhüter Eberhard Fiehe, der gerade in den entscheidenden letzten Minuten sein Tor vernagelte.
Mit dem vierten Platz konnte der HSC die eigenen Erwartungen übertreffen. „Je nach Personallage wollen wir im nächsten Jahr noch besser da stehen“, blickt Uphues auf die nächste Spielzeit voraus.

 

HSC III: Fiehe, Abendroth, Constapel (2), Mordhorst, Overhues (3), Wellmann (3), B. Lange, Mohr (8), Charfreitag (3), Schumacher (1), Wessel, D. Uphues (4). 

 


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 14.05.12)



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier