24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


21.12.2012 - H1+H2 (Pokal): Mazur-7 im Viertelfinale, Fuchs-Mannen raus


Erwartungsgemäß setzte sich die Erst-Vertretung der Herren beim SuS Olfen durch. Die Zweit-Garnitur aus der Kreisliga leistete dem Landesligisten Westfalia Herne zwar hartnäckigen Widerstand, schafft es aber nicht, für eine Überraschung zu sorgen.






SuS Olfen - HSC Haltern/Sythen I 25:33

Das Spiel war mehr oder weniger eine gute Trainingseinheit für den Landesliga-Spitzenreiter. Die Hausherren versuchten über den Kampf das Ergebnis in Grenzen zu halten. Der nicht in Best-Besetzung angetretene HSC ließ sich davon wenig beeindrucken und übernahm gleich das Kommando, ohne allerdings ein Risiko einzugehen.

Die Olfener, die in der 1. Kreisklasse eine gute Rolle spielen, nutzten ihre Chancen konsequent, so dass das Ergebnis in Grenzen gehalten werden konnte. Der HSC hätte sicher höher gewinnen können, doch spielte die Mannschaft so, dass alle Akteure zu entsprechenden Toren kamen. Trainer Mazur sah es locker und sprach von einem guten Abschluss des Jahres 2012. (Helmut Brumberg)

HSC I:
Wiemers, Robert; Schulte-Lünzum (4), Timo Herrmann (4), Lars Herrmann (4), J. Schrief (4), Engberding (4), Drüppel (4), Habbe (5).



HSC Haltern/Sythen II - HC Westfalia Herne 23:30 (12:15)

Die Truppe von Carsten Fuchs ging sehr engagiert an ihre Aufgabe heran. Nach einem 2:4 erzielte sie beim 7:7 sogar den Ausgleich. Spielerisch wussten die Halterner zu überzeugen, doch bei Ausnutzung der vielen klaren Tor-Chancen zeigte die Mannschaft Defizite. Zur Halbzeit war die Partie aber noch nicht entschieden. Erst im zweiten Durchgang konnten die Herner die Gastgeber auf Distanz halten. Trainer Carsten Fuchs ärgerte sich über die vergebenen Chancen, bescheinigte seinen Schützlingen jedoch eine gute Leistung gegen einen zwei Klassen höher angesiedelten Gegner, der seine ganze Routine ausspielte. (Helmut Brumberg)

HSC II:
Banduch, Stritzel; Schellhase, Ph. Schrief (3), B. Ahreif, Brüning-Südhoff, Janotta (4), Berheide (7), Homeyer (6), Olejnik (3), Röh.


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 20.12.12)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier