24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


24.02.2013 - H1: HSC bleibt weiter in der Spur


LL3: SG HC Dortmund-Süd - HSC Haltern/Sythen 25:31 (12:20)
Der HSC Haltern/Sythen hat seine gute Ausgangs-Position im Titel-Rennen der Landesliga auch bei der heimstarken SG HC Dortmund-Süd verteidigt. Beim Tabellen-Fünften gewann das Team von Trainer Frank Mazur am späten Sonntag-Nachmittag mit 31:25.

Neben dem grippekranken Frank Habbe fiel auch Stefan Redemann mit einer Fuß-Verletzung aus. Zudem ging Christian Drüppel, der unter der Woche nicht trainieren konnte, arg geschwächt in die Partie. So war es gut, dass Mazur vom Spiel der zweiten Mannschaft in Hattingen mit Phillip Schrief eine weitere Alternative mitbrachte.

Die Gastgeber versuchten, den Spitzenreiter mit wechselnden Abwehr-Formationen aus dem Konzept zu bringen. Eine Taktik, die in den ersten 30 Minuten überhaupt nicht griff. Der HSC um die beiden Top-Torjäger Alexander Mazur und Julian Schrief zog bis zur Pause auf 20:12 weg.

Trotzdem wurde es in der zweiten Halbzeit noch einmal spannend. Der HSC verlor etwas den Faden und leistete sich vor allem im Abschluss einige Schwächen. So kamen die Dortmunder noch einmal auf 22:25 heran. Sorgen musste sich Mazur aber nicht machen. „Die Reaktion der Jungs war erstklassig. Sie haben sich zusammengerissen und nie die Ruhe verloren“, lobte Mazur. Mit fünf Toren in Folge zum 30:22 sorgten die Halterner dann für die Entscheidung.

Weiter geht es am kommenden Samstag mit einem Heimspiel gegen den Vorletzten VfL Gladbeck II. Acht Tage später kommt es zum möglicherweise vorentscheidenden Spitzenspiel bei Westfalia Herne.

HSC:
Giera, Siemes, Robert; L. Herrmann (3), Schulte-Lünzum (3), Engberding (2), Albers, J. Schrief (8), Drüppel (1), P. Schrief (3), Mazur (10).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 24.02.13)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier