18.02.2018 - 14.45 Uhr
KK: mD2 - HTV RE (1.)
24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


25.01.2015 - H1: HSC hadert mit den Unparteiischen


VL2 -> HC TuRa Bergkamen - HSC Haltern/Sythen  28:27 (10:15)

Die Handballer des HSC haben am Samstag-Abend zum Auftakt der Rückrunde das Verfolger-Duell der Verbandsliga in Bergkamen verloren. Nach guter 1. Halbzeit ließ sich die junge Mannschaft von den beiden Schiedsrichtern aus dem Konzept bringen.

„Ich habe mich selten so über eine Niederlage geärgert.“ Wenn ein erfahrener Handballer wie HSC-Coach Frank Mazur das sagt, muss Außergewöhnliches passiert sein. In Bergkamen waren es vor allem die Schiedsrichter-Entscheidungen in der zweiten Halbzeit, die nicht nur auf der Halterner Bank für Kopf-schütteln sorgten.

In Hälfte eins hatten die Gäste noch alles im Griff. Die Abwehr – zunächst in einer 5:1-Formation, später als 6:0-Verbund – stand sicher und vorne rissen sie lehrbuchreif große Lücken in Bergkamens groß gewachsene Deckungs-Reihe. Die Halterner 15:10-Führung nach 30 Minuten entsprach exakt dem Spiel-Verlauf.

Die Gastgeber mussten etwas ändern – und griffen zum einfachsten aller Mittel: Sie spielten in der zweiten Halbzeit deutlich härter. „Eigentlich hätte Bergkamen in Hälfte zwei keine einzige Minute komplett auf dem Feld stehen dürfen“, sagte Halterns Sportlicher Leiter Carsten Fuchs, der selbst als Unparteiischer aktiv ist.

Doch stattdessen kassierte der HSC viele Zeit-Strafen, während die Schiedsrichter harte und vor allem allein gegen den Mann gerichtete Abwehr-Aktionen Bergkamens ungeahndet ließen. „Da wurde durchgängig mit zweierlei Maß gemessen“, ärgerte sich Frank Mazur. Seine junge Mannschaft verlor den Faden und die Führung. Erst in den letzten Minuten fingen sich die Gäste wieder, doch die Aufholjagd nach einem 24:27-Rückstand kam zu spät. So blieb nach der Schluss-Sirene die Gewissheit, den Kontakt zur Tabellen-Spitze verloren zu haben, aber in erster Linie geballter Frust. Dieser entlud sich in emotionalen Diskussionen mit den Schiedsrichtern, die noch einen Sonder-Bericht zur Folge haben könnten. (Jan Große-Geldermann)

HSC: Robert, Lüger; Scherer (3), Schulte-Lünzum (1), Engberding (3), J. Schrief (5/2), Schellhase, P. Schrief, Richter, Redemann, Strotmann (3), Mazur (6), Mühlenbrock (1), Westphal (5).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 24.01.2015)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier