24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


13.01.2018 - H1: Bärenstarke OSC-Abwehr zieht HSC früh den Zahn


Die Verbandsliga-Herren mussten sich dem OSC Dortmund nach einer über weite Strecken schwachen Leistung geschlagen geben. Auch wenn es am Ende noch einmal mächtig knapp wurde.

VL: HSC Haltern/Sythen - OSC Dortmund  22:25 (6:12)

Der OSC Dortmund ging mit dem ersten Angriff in Führung. Diese sollten die Dortmunder an diesem Abend auch nicht mehr abgeben. Schafften es die Halterner von Trainer Klaus Steinkötter zu Beginn der ersten Halbzeit den Rückstand bei zwei bis drei Treffern zu halten, so setzte sich der OSC im späteren Verlauf immer weiter ab: über 6:3 (12.) und 5:8 (18.) auf 12:6 zur Halbzeit. Vor allem in der Deckung zog der körperlich überlegene OSC den Halternern den Zahn. Zwischenzeitlich gelang dem HSC in 18 Minuten nur ein Treffer. „Die erste Halbzeit war peinlich“, bilanzierte Steinkötter, der erst gar nicht zur Mannschaft in die Kabine ging.

Doch zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Halterner ein ganz anderes Gesicht: Drei Paraden von Daniel Lüger im Tor und zwei Siebenmeter-Treffer von Robin Hettrich ließen den HSC wieder etwas aufschließen (8:12/34.). Tim Strotmann legte den Treffer zum 9:12 (39.) nach. Der OSC allerdings zog darauf wieder davon, führte zwischenzeitlich mit sieben Toren (18:11/46.). Der HSC gab sich aber nicht geschlagen, verkürzte wenige Minuten vor Schluss auch durch viele Paraden von Lüger auf zwei Tore. Knapp 30 Sekunden vor dem Abpfiff hätte Strotmann das 23:24 für den HSC erzielen können – aber der Ball prallte nur gegen die Latte. Am Ende siegte der OSC Dortmund, der noch einmal in das Aufstiegsrennen der Verbandsliga eingreifen will, mit 25:22. „Das war eine katastrophale Vorstellung“, bilanzierte Steinkötter.

HSC: Lüger (1), Robert - Scherer (3), Andersen (1), Hettrich (5/3), Wolak (2), J. Schrief (2), Rauschel (1), P. Schrief (1), Strotmann (3), Kruth (1), H. Schrief (1).


(Auszug aus Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 12.01.18)



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier