24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Jugend


24.09.2015 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (19./20.09.15)


LL -> TV Emsdetten – mB1  27:20 (12:9)

Beim Tabellen-Führer in Emsdetten entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein spannendes und ausgeglichenes Spiel.

 

Die HSC-Deckung stand gut und die Würfe die dann doch zum Tor kamen, wurden vom gut agierenden Torhüter gehalten. Im Angriff nutzten die Rückraum-Spieler die sich bietenden Lücken zu Toren oder zu Anspielen auf die Außen-Positionen, wo dann sicher verwandelt wurde. Nach 22 Minuten stand es 10:9 für die Gastgeber. Einige Nachlässigkeiten führten dann aber zu einem 3-Tore-Rückstand der Halterner zur Halbzeit.

Im 2. Durchgang stand die Abwehr der Gastgeber sicherer, da im HSC-Angriff nicht mehr kombiniert wurde. Durch unvorbereitete Einzel-Aktionen blieb der Rückraum ein ums andere mal im Verteidigungs-Block der Münsterländer hängen oder nahm sich schlecht platzierte Würfe. Dazu kam, dass man selber hinten bisweilen offen wie das berüchtigte Scheunen-Tor war. So konnte Emsdetten langsam aber sicher den Vorsprung zum deutlichen Endstand ausbauen.

(Quelle: Dieter Bönninghoff, Trainer mB1)


*


OL -> wA - JSG HLZ Ahlen  39:23 (21:10)

In einer vorgezogenen Partie am Mittwoch (23.09.) verwies die weibliche A-Jugend des HSC den Mit-Konkurrenten aus Ahlen deutlich in die Schranken. Zwar konnte der Gast den ersten Treffer markieren, kam aufgrund der variantenreichen Deckung auf Seiten der Halterner dann aber nicht mehr zum Zuge. Immer wieder gelang es den Außen-Spielerinnen, durch waches und flexibles Verhalten im Ball-Besitz zu gelangen und erfolgreiche Gegenstöße einzuleiten. So wurde bereits zur Pause ein vorentscheidendes 11-Tore-Polster geschaffen.

Nach dem Wechsel erlaubte sich die HSC zeitweise eine unnötige, hektische Phase, die dazu führte, dass der Gegner einige Treffer mehr erzielte als im ersten Abschnitt. Dennoch war der deutliche Sieg zu keiner Zeit gefährdet. Somit ist der Endrunden-Platz in greifbare Nähe gerückt.
 
Es spielten: D. Gholam-Zadah, Bredeck, Fiehe; Widlak-Kortenbruck, Marx (2), Basdorf (2), J. Hovenjürgen (4), Mordhorst (4), Rauhut (4), L. Hovenjürgen (5), Klüsener (6), Fohrmann (6), Plogmaker (6).

+

OL -> DJK Everswinkel - wA  19:45 (9:23)

Am Sonntag zuvor stand das Auswärts-Spiel beim Tabellen-Letzten Everswinkel auf dem Programm. Von Beginn an zeigten die Mädchen, wer auf dem Feld das Sagen haben würde. Mit der offensiven HSC-Deckung waren die Gastgeberinnen schnell überfordert, was sich in einer hohen Fehler-Quote im Angriff widerspiegelte. Dies nutzten die Seestädterinnen ein ums andere Mal aus, um mit Gegenstößen und gekonnten Angriffs-Kombinationen ihren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 23:9 auszubauen.

Nach der Pause stellte sich das gleiche Bild dar, was zur Folge hatte, dass die eigene Treffer-Quote immer weiter ausgebaut werden konnte. Letztlich gelang es allen HSC-Spielerinnen, sich an der hohen Tor-Ausbeute zu beteteiligen. Besonders ist hierbei Lina Hovenjürgen hervorzuheben, der es sage  und schreibe 15 Mal gelang, die gegenerische Torhüterin zu überwinden.

Es spielten: D. Gholam-Zadah, Bredeck; Plogmaker (2), Marx (3), Widlak-Kortenbruck (3), Mordhorst (3), Rauhut (4), Fohrmann (4), J. Hovenjürgen (5), Klüsener (7), L. Hovenjürgen (15).


(Quelle: Martin Becker, Trainer wA)


*


KL -> mB2 - VfL Hüls  35:39 (12:18)

Trotz der Niederlage zeigte sich die B2-Jungen wesentlich verbessert und lieferten eine insgesamt gute Leistung ab. Die Mannschaft musste gleich auf 4 Stamm-Kräfte verzichten, zeigte aber einen starken Kampf-Geist vom Anfang bis zum Ende.

Anders als im ersten Saison-Spiel kam das Team  ganz ordentlich ins Spiel. Ab Mitte der ersten Hälfte vergaben die Halterner dann allerdings einige Groß-Chancen und sogar 4 Straf-Würfe! Die geringe Tor-Ausbeute war somit maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Gast bis zur Halbzeit-Pause auf 6 Tore davonziehen konnte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Wieder wurden Viele gute Tor-Chancen nicht verwertet, was die deutlich abschluss-stärkeren Hülser permanent bestraften und sogar auf 9 Tore davonziehen konnten. Erst als die HSC-Deckung etwas offensiver agierte und früher störte, gerieten die Gäste unter Druck. Diese starke Phase ab ca. der 45. Minute ließ das Spiel fast noch einmal kippen. Immerhin kamen die Seestädter wieder auf 3 Tore heran.

Leider reichte die Zeit nicht mehr aus, um wenigstens einen Punkt zu ergattern. Allerdings hat die zweite Halbzeit -welche mit 23:21 für den HSC ausging- gezeigt, wozu das Team fähig ist.

Es spielten: Paul Töns, Frederick Mordhorst, Janne Krause, Tilman Schiffer, Kalle Kemper, Tom-Simon Kruth, Tobias Brinkmann, Christian Mudlaff, Nicolas Stöhr, Benedikt Strickling.

(Quelle: Stefan Krause, Trainer mB2)


*


KK -> mE2 - VfL RW Dorsten  19:5 (11:2)

In Ihrem dritten Meisterschafts-Spiel merkte man der jungen Mannschaft von Markus und Katrin Töns schon eine gewisse Sicherheit an. Weil es ihnen der Gegner relativ einfach machte, konnten die Jungs aus der Seestadt den Gegner -wie schon in den vergangenen Spielen- bereits frühzeitig stören. Die gemischte Mannschaft aus der Hansestadt konnte dem leider nur wenig entgegen setzten und lag bereits zur Pause sehr deutlich zurück.

Am Ende stand für den HSC ein deutlicher 14-Tore-Sieg gegen engagiert kämpfende Gäste. So gab es eine kleine Revanche für die Niederlage der weiblichen C-Jugend vor zwei Wochen an gleicher Stelle.
 
Markus Töns zog nach der Partie ein zufriedenes Resümmé: "Unsere Mannschaft tat sich in der ersten Halbzeit etwas schwer. Aber im zweiten Abschnitt hat sie sich durchgängig an unsere Vorgaben gehalten. Das ist zu einem so frühen Saison-Zeitpunkt schon beachtlich und freut uns natürlich sehr".
 
Ungleich schwerer wird es am kommenden Sonntag (10.00 Uhr, Schulzentrum-Halle) gegen das gemischte Team der JSG Hattingen 2, welches gegen den hoch gehandelten HSC Eintracht Recklinghausen am vergangenen Wochenende ein beachtliches Unentschieden geholt hat. Wenn man die Tabellen-Spitze verteidigen will, gilt es für die Halterner, sich gegen die Ruhrstädter mächtig ins Zeug zu legen.
 
Es waren am Ball: Jan Albrecht (TW), Paul Duwenbeck, Max Sandrock, Johannes Trippe, Adrian Quadt, Justus Albrink, Oskar Strübbe, Johannes Fuisting, Luke Rollenbeck.

(Quelle: Markus Töns, Trainer mE2)




*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*
 



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier