26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


22.10.2012 - H1: HSC gibt sich keine Blöße



Stefan Redemann (r.) hat mit dem HSC auch das nächste Topspiel gewonnen. (Foto: Rimkus)
LL3: HSC Haltern/Sythen - HC Dortmund-Süd 34:26 (19:14) Die Landesliga muss weiterhin auf einen Patzer des Spitzenreiters HSC Haltern/Sythen warten. Mit 34:26 (19:14) siegte der HSC im Spitzenspiel gegen HC Dortmund-Süd. Mit nur einer Niederlage reiste Dortmund in die Seestadt und verlangte dem HSC alles ab. Die Halterner mussten wie schon in der Vorwoche ohne Trainer Frank Mazur, Jan Siemes und Felix Albers antreten. Zudem verletzte sich Alexander Mazur im Abschlusstraining und konnte ebenfalls nicht auflaufen. Dafür halfen Thorben Olenik und Leon Schellhase aus der Zweiten bzw. A-Jugend aus. "Sie haben uns sehr geholfen", lobte Co-Trainer Frank Habbe.

Die Gäste aus Dortmund hielten zu Beginn gut mit, kein Team konnte sich absetzen, ehe der HSC durch eine Umstellung in der Defensive zu mehr Stabilität fand. So schafften es die Gastgeber, sich bis zur Pause auf fünf Tore abzusetzen. Auch nach dem Seitenwechsel wuchs der Vorsprung, bis auf sieben Treffer erhöhten die Halterner, doch ein Bruch im Spiel, einige Zeitstrafen und unglückliche Abschlüsse brachten die Gäste zurück in die Partie. Die Führung schrumpfte bis auf einen Treffer zusammen, doch eine Auszeit, in der Habbe sein Team neu sortierte brachte den HSC zurück auf die Erfolgsspur.

"Zum Schluss wurde es deutlich, es hätte auch knapper bleiben können", so ein zufriedener Habbe, der ab sofort wieder zusammen mit Mazur das Training leitet. "Ich bin natürlich glücklich, dass wir trotz der personellen Situation beide Spiele unter meiner Verantwortung gewonnen haben", so Habbe weiter, "aber zwei Punkte Vorsprung sind schnell weg, wir müssen weiter arbeiten." (Alexander Schriewer)

HSC:
Giera, Robert; Schrief (5/2), L. Herrmann (2), T. Herrmann (2), Strotmann (4), Redemann (10), Engberding (7), Schulte-Lünzum (2), Drüppel (1), Berheide (2), Olenik, Schellhase.

(Halterner Zeitung, Ausgabe 21.10.2012)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier