26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


26.01.2013 - H1: Auf den letzten Drücker Punkt gerettet



Lukas Schulte-Lünzum sicherte dem HSC mit seinen Toren in den letzten Minuten den wichtigen Punkt-Gewinn. (Foto: Rimkus)
LL3: HSC Haltern/Sythen - TuS Bommern 30:30 (16:16)
Der HSC Haltern/Sythen hat einen großen Schritt Richtung Verbandsliga gemacht. Der Landesliga-Spitzenreiter hat zwar im Topspiel gegen den TuS Bommern den ersten Punkt-Verlust der gesamten Saison kassiert, darf sich nach dem späten Ausgleich aber als moralischer Sieger fühlen.

Der Termin am Freitag-Abend scheint den Halternern zu liegen. Schon vor zwei Wochen schlugen sie zur gleichen Zeit die HSG Schalke. Auch die Fans strömten wieder zahlreich in die Dreifach-Halle, um ihre Mannschaft nach vorne zu peitschen.

Das war auch dringend nötig, denn Bommern erwies sich als der erwartet starke Gegner. Im Hinspiel hatte der selbst erklärte Aufstiegs-Favorit die junge Mannschaft des HSC noch etwas auf die leichte Schulter genommen, aber diesmal taten sie den Gastgebern diesen Gefallen nicht.

So blieb das Spiel immer eng, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Das 16:16 zur Pause war die logische Folge. In einem hochklassigen Spiel hielten nur die Schiedsrichter das Niveau nicht. Mit vielen strittigen Entscheidungen sorgten sie auf beiden Seiten einige Male für Kopf-Schütteln. Dem HSC hätten die vielen Zeitstrafen in der Schlussphase fast das Genick gebrochen. „Wir haben heute gegen acht Mann gespielt“, urteilte HSC-Coach Frank Mazur nach dem Spiel.

In einer hektischen Schluss-Phase lag der HSC zunächst mit 27:25 vorne (50.), kassierte dann aber in Unterzahl den Ausgleich und lag zwei Minuten vor dem Ende plötzlich mit 28:30 hinten. Doch dann lief ausgerechnet einer der Jüngsten zur Höchst-Form auf: Lukas Schulte-Lünzum erzielte die letzten beiden Tore des Spiels, darunter auch den Ausgleich 15 Sekunden vor Schluss. „Ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Sie hat eine tolle Moral bewiesen“, lobte Mazur.

In der Tabelle hat der HSC Bommern mit weiterhin vier Punkten Vorsprung und dem gewonnenen direkten Vergleich wohl endgültig abgehängt. Westfalia Herne könnte den Rückstand auf den Spitzenreiter aber mit einem Sieg in Dorstfeld am Samstag auf drei Punkte verkürzen. (Jan Große-Geldermann)

HSC:
Robert, Giera (n. E.), Siemes (n. E.); T. Herrmann (4), L. Herrmann, Schulte-Lünzum (4), Engberding (2), Schrief, Albers (3/3), Drüppel (2), Habbe (4), Strotmann, Redemann (2), Mazur (8).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 25.01.13)


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier