26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


20.09.2013 - H1: DER Härte-Test für den HSC



Auch auf die absolute Luft-Hoheit und Treff-Sicherheit von Goalgetter Alex Mazur wird
es gegen den OSC Dortmund ankommen (Foto: HZ, entnommen aus HSC-Archiv)
VL2: HSC Haltern/Sythen - OSC Dortmund  (Sa. 19:30 Uhr, Sporthalle Schulzentrum)

Der Auftakt in Eiserfeld war schon schwer genug. Doch zur Heim-Premiere erwartet den HSC Haltern/Sythen an diesem Samstag um 19 Uhr ein Härte-Test der besonderen Art. Für HSC-Trainer Frank Mazur sind die Gäste der Top-Favorit auf den Aufstieg.

Ausgangslage:
Der Auftakt-Sieg der Halterner kam für viele überraschend, der Heim-Erfolg des OSC Dortmund gegen den TuS Ferndorf II nicht. Schon im vergangenen Jahr zählte das Team von Trainer Thorsten Stoschek zu den Top-Teams der Liga und schrammte nur knapp an der Aufstiegs-Relegation vorbei. Mit dem Emsdettener Sebastian Kreft hat sich der OSC zudem enorm verstärkt. Zum Saison-Auftakt gegen Ferndorf glänzte Dortmund vor allem mit einer sehr sicheren Deckung. Frank Mazur hat das Spiel beobachtet und sich seine Notizen gemacht.

Frank Mazur
: "Der Dortmunder Auftritt gegen Ferndorf war schon beeindruckend. Der OSC hat eine überragende erste Sechs, da gibt es nichts dran zu rütteln. Und mit Sebastian Kreft haben sie einen herausragenden Mittelmann. Dortmund gehört für mich zu den ganz, ganz großen Favoriten auf die Meisterschaft. Das wird schon eine sehr hohe Haus-Nummer. Das heißt aber nicht, dass wir keine Chance hätten. Ganz und gar nicht. Wir haben uns unsere Taktik zurechtgelegt und werden alles versuchen, um sie umzusetzen. Entscheidend wird sein, möglichst lange dran zu bleiben. Wenn wir das schaffen, dann ist vielleicht am Ende was drin für uns. Auf jeden Fall ist dieses Spiel gegen diesen Gegner eine absolute Standort-Bestimmung. Hinterher werden wir wissen, wo wir uns in der Verbandsliga einordnen können.

Unsere Woche ist leider nicht optimal gelaufen. Durch berufliche und private Termine konnten wir nicht in voller Besetzung trainieren. Am Samstag wird zudem Moritz Brink nicht dabei sein. Er hat Probleme mit der Schulter. Trotzdem werden wir natürlich alles geben, und die Zuschauer dürfen sich auf ein hoch-interessantes Spiel freuen. Was will man mehr zur Heim-Premiere?"


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 20.09.13)


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier