28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


23.09.2013 - H1: HSC schafft die nächste Sensation



Haltern hat den Ball, der OSC Dortmund taumelt. Jan Richter (r.) und Julian Schrief (l.) scheinen sich nicht einigen zu können, wer das nächste Tor zum HSC-Sieg wirft (Foto: Thieme-Dietel)
VL2: HSC Haltern/Sythen - OSC Dortmund 30:24 (14:13)

Zweites Spiel, zweite Sensation. Aufsteiger HSC Haltern/Sythen ist in der Verbandsliga 2 das Team der Stunde. Bei der Heim-Premiere am Samstag fegte das Team von Trainer Frank Mazur den hohen Titel-Favoriten OSC Dortmund mit 30:24 aus der Halle.

Der Halterner Trainer hatte angekündigt, dass er sich gegen die Dortmunder eine Taktik zurechtgelegt hatte. Und diese überraschte nicht nur den OSC, sondern auch die Halterner Zuschauer. Die Gastgeber liefen ohne Alexander Mazur, Frank Habbe, Christian Drüppel und Lukas Schulte-Lünzum auf. Das lag nur zum Teil daran, dass sie alle unter der Woche nicht trainiert hatten. „Ich hatte im Ferndorf-Spiel beobachtet, dass Dortmund am Ende ein wenig die Luft ausgeht“, erläuterte Mazur den Hintergrund seiner Aufstellung.

So gaben die Halterner Youngster um Stefan Redemann in der ersten Viertelstunde kräftig Gas. Der anfängliche 1:6-Rückstand beunruhigte Mazur nicht. Beim Stand von 3:7 nahm er eine Auszeit und warf nun seine bis dahin geschonten Routiniers ins Rennen.

Die Wende kam schnell. Zur Pause führte Haltern bereits 14:13 und unmittelbar nach dem Seitenwechsel fiel die Vorentscheidung. Der HSC zog von 15:15 auf 21:15 davon. Dortmund versuchte umzustellen, nahm Alex Mazur in Mann-Deckung. Doch nun sprang Frank Habbe in die Bresche. „Er hat in dieser Phase Verantwortung übernommen“, lobte Trainer Frank Mazur. Herausheben wollte er aus seiner Truppe aber eigentlich niemanden: „Das war eine Super-Leistung der ganzen Mannschaft. Unsere Youngster haben ihren Job sehr gut gemacht, Daniel Lüger war ein sicherer Rückhalt und Rico Robert hat vier Siebenmeter gehalten.“

Wie der HSC nach den beiden Auftakt-Erfolgen nun in der Verbandsliga einzuordnen ist, das scheint sogar dem Halterner Trainer nicht ganz klar zu sein. „Es waren zwei weitere Punkte für den Klassen-Erhalt“, sagte Mazur bescheiden. Doch er sagte auch: „Wir haben noch Luft nach oben. Die jungen Spieler sind mit ihrer Entwicklung noch nicht zu Ende.“

Die ganze Konzentration gehört aber jetzt auf jeden Fall dem nächsten Spieltag und dem Vest-Derby gegen den SV Westerholt. „Wir freuen uns drauf“, sagt Frank Mazur. Und die HSC-Fans sicher auch. (Andreas Leistner)

HSC:
Robert, Lüger; T. Hermann (1), L. Hermann (3), Schulte-Lünzum (1), Engberding, B. Schrief, J. Schrief (8/4), Schellhase (1), Drüppel (1), Habbe (6), Richter (1), Redemann (2), Mazur (6).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 22.09.13)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier