28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


23.01.2014 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (18./19.01.14)



Die gut gelaunte wE mit ihren Trainerinnen vor dem eigenen Team-Bus nach dem siegreichen Spiel in Witten. (Foto: privat)
KL -> JSG Witten-Ruhr - wE  11:25 (6:9)

Groß war die Freude der E-Mädchen am Sonntag-Morgen, als sie mit dem mannschafts-eigenen" Klein-Bus zum Auswärts-Spiel nach Witten gefahren wurden.

Gleich mit Beginn des Spiels war bei allen Spielerinnen deutlich der Wille spürbar, ihren 3. Tabellen-Platz beim der auf Rang 5 befindlichen JSG erfolgreich zu verteidigen. Doch so einfach wollte die Heim-Mannschaf es den in hellblau gekleideten HSC-Mädchen zunächst nicht machen. Die benötigten nämlich fast die ganze 1. Hälfte, um sich in der Deckung zurecht zu finden. Es fehlte immer wieder die konsequente Zuordnung zur eigenen Gegen-Spielerin. Häufig schaffte es die Nr. 6 der Gastgeberinnen, sich aus ihrer Mann-Deckung zu lösen und mit ihrer Schnelligkeit die Halterner Deckung zu durchlaufen, um dann erfolgreich abzuschließen. Dagegen fehlte den Seestädterinnen im Angriff manchmal das nötige Quäntchen Glück. So trafen einige Erfolg versprechende, freie Würfe vor dem gegnerischen Tor leider nur den Pfosten. Der Pausen-Stand von 6:9 Toren für den HSC geht dennoch in Ordnung, zeigte man doch die insgesamt bessere Mannschafts-Leistung.

Wacher und ziel-orientierter gestaltete sich aus Halterner Sicht die 2. Halbzeit, da der Spiel-Fluß endlich richtig in Gang kam. Das Team um Jouline Fischer und Lenja Lindberg zeigte nun eine kämpferisch und spielerisch eine tolle Leistung. Jede HSC-Akteurin hatte in der Deckung nicht nur ein wachsames Auge auf ihre eigene Gegenspielerin, sondern erkannte auch, wenn Hilfe an anderer Stelle benötigt wurde.

Aber nicht nur die Deckung, auch im Angriff lief es jetzt besser. Abgefangenen Bälle landete nach gut platzierte Würfen im gegnerischem Gehäuse. Der Lohn waren 12 Tore in Folge für das junge Team aus Haltern. Fast alle Spielerinnnen konnten sich in die Torschützen-Liste eintragen. Der Sieg von 25:11 aus Sicht der Seestädter spiegelt deutlich den ehrgeizigen Trainings-Einsatz und den guten Geist der Mannschaft wider.

Es spielten:
Lisa Odenthal, Alina Tchurz, Lenja Lindberg, Anna Roseneau, Anna Schulte, Luisa Korte, Louisa und Catarina Wilms, Jouline Fischer, Chantal Kristen, Charlotte Pöter und Destina Runkel.

(Quelle: Gabi Marx, Trainerin wE)

-

KK -> mE1 - HSG Rauxel-Schwerin 6:18 (2:8)

Zu Beginn verlief die Partie sehr ausgeglichen. Dem Führungstreffer der Gäste in der 3. Minute folgte direkt der Ausgleich durch Elias Bauer. Leider vergaben die HSC-Jungen in der Anfangs-Phhase viele gute Chancen. So ging der GastDer Gast ging dann auch 1:3 in Führung. Nachdem Simon von der Heide noch der Anschlusstreffer zum 2:3 gelang (10.), scheiterte man in den folgenden Minuten immer wieder vor dem Tor der Rauxeler. Die wiederum schafften es trotz einer sehr guten Torhüter-Leistung von Phillip Trippe bis zum Pausen-Pfiff auf 2:8 zu erhöhen.

Die 2. Halbzeit begann mit einem schnellen Tor von Lukas Heß zum 3:8. Wie auch schon in den ersten 20 Minuten, setze sich der HSC im Spiel nach vorne schön in Szene und überzeugte durch ein schnelles Pass-Spiel. Man scheiterte aber immer wieder am Torhüter der HSG. Den zwischenzeitlichen Gegentoren zum 3:10 folgte der schöne Anschluss-Treffer von Elias Bauer zum 4:10 (25.). In den folgenden Minuten zeigten die Sythener eine sehr gute Abwehr-Arbeit, gingen früh an die gegnerischen Spieler heran, verzweifelten jedoch, wie schon zuvor, an der exzellenten Torhüter-Leistung der Castroper. Und wenn diese dann vor dem Tor der Gastgeber auftauchten, überzeugten sie durch technisch gute Würfe. Daraus resultierte dann auch der Zwischenstand von 4:17 kurz vor Schluss. Die beiden Tore von Paul Schulte und Lukas Heß zum 6:18 nterstrichen noch einmal die gute kämpferische Einstellung der HSC-Spieler, die bis zum Schluss-Pfiff wirklich alles gegeben haben. Insgesamt können die Gäste mit dem Ergebnis hoch zufrieden sein. Durch eine bessere Chancen-Verwertung des HSC hätte es am Ende durchaus enger ausgehen können.

Es spielten: Phillip Trippe (Tor); Elias Bauer, Moritz Felling, Ben Porst, Luke Porst, Paul Schulte, Lukas Ahmann, Lukas Heß, Simon von der Heide, Aaron Schmidt, Pascal Sopora.

(Quelle: Markus Töns, Trainer mE1)

-

KL -> TV Gladbeck - mD1 18:20 (5:10)

Am Sonntag-Nachmittag reiste die Erst-Vertretung der männlichen D-Jugend mit 14 Spielern und über 20 Fans "im Gepäck" zum Auswärts-Spiel nach Gladbeck. Das Trainer-Gespann Marvin Lötzbeyer und David Spiekermann sowie Betreuer Barthold Budde waren sich im Vorfeld des Spiels bereits sicher, dass alle Spieler zum Einsatz kommen werden und zu einem Sieg beitragen können. So zogen die Halterner munter durchwechselnd früh auf 7:1 davon. Zur Halbzeit führte man sicher mit 5 Toren. Neben Paul Töns wussten vor allem die Außen-Spieler Niclas Alfs und Joshua Breuer sowie Torhüter Lennart Budde zu gefallen.

In Halbzeit 2 zeigten sich auf Halterner Seite dann einige Schwächen im Abschluss und auch die Abwehr stand nicht mehr so sicher. Die sehr offene Deckung der Gastgeber machte die im Training geübten Wechsel-Spielzüge nahezu unmöglich. Die sich bietenden konnten in 1:1-Situationen leider nicht genutzt werden. Lediglich ein schön vorgetragener Tempo-Gegenstoß würde von Ole Bankwitz souverän abgeschlossen. Nach einigen siebenmeter-Treffern des TVG stand es dann plötzlich unentschieden! Die Halterner Bank reagierte und schickte wieder die Stamm-Formation auf's Feld um doch noch den Sieg einfahren zu können. Fabio Zadrozny und Kalle Kemper gelang es dann, den doppeltem Punktgewinn zu sichern.

Alle Spieler des HSC konnten eine gute Leistung abliefern und sich auf verschiedenen und teilweise ungewohnten Positionen in Szene setzen. Mangelnde Spiel-Erfahrung und die lange Winter-Pause sind nun überwunden. Aam kommenden Samstag kann sich der Tabellen-Nachbar TuS Ickern ab 16.15 Uhr in der Seestadt-Halle auf einen heißen Tanz gefasst machen!

Nach dem Punkt-Spiel gab es übrigens noch eine Trainings-Partie der beiden Teams, in welcher die bisher weniger zum Einsatz gekommenen Spieler ihr Können unter Beweis stellten.

HSC: Budde (TW), Töns (7), Bankwitz (1), Zadrozny (2), Kemper (2), Gouw (1), Alfs (3), Spiekermann (1), Korte (1), Breuer (1), Schrief, Rinklake, Strickling (1), Niehörster.

(Quelle: Barthold Budde, HSC-Vorsitzender als Betreuer)

-

KL -> PSV Recklinghausen I - wD 16:3

Am Sonntag-Morgen bestritt die weibliche D-Jgd des HSC ihr erstes Rückrunden-Spiel gegen den derzeitigen Tabellen-Letzten. Die Halterner Mädchen brauchten lange, um wach zu werden und so konnte die PSV in einer nur mäßigen Begegnung sogar bis zum 3:4 mithalten. Das waren dann allerdings die einzigen Tore der Gastgeber.  Die HSC-Girls besannen sich wieder aufs gute Handball-Spielen und konnten letztlich einen sehr souveränen Erfolg einfahren.

Es spielten: Antonia Grüning, Teresa Schiffer,Pia Kurzeja (9), Nele Breuer (2), Merit Trost (1), Carmen Catarella, Jona Peters (2), Charlene Ebbert (2), Luca Piepel, Jessica Eirich.

(Quelle: Marion Peters, Trainerin wD)


* Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz *


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier