26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


09.02.2014 - H1: HSC siegt in letzter Sekunde



Die H1 schrammten in Telgte haarscharf an einer Bruchlandung vorbei (Foto: Archiv HZ)
VL2 -> TV Friesen Telgte - HSC Haltern/Sythen 35:36 (17:21)

Die Handballer des HSC sind am Samstag-Abend beim Tabellenletzten TV Friesen Telgte nur knapp an einer Blamage vorbeigeschrammt. Ein Freiwurf in letzter Sekunde brachte den Sieg-Treffer.

"Aus diesem Spiel müssen wir unsere Lehren ziehen und den Rest sollten wir so schnell wie möglich vergessen. Das war grausam", sagte Halterner Trainer Frank Mazur, dessen Blutdruck auf der Bank in ungeahnte Höhen schoss.

Die Halterner wähnten sich nach dem souveränen Derby-Sieg gegen Westerholt auf dem Weg aus der Mini-Krise, die ihnen zu Jahres-Beginn drei Niederlagen beschert hatte. Doch in Telgte war von der Dynamik und dem variantenreichen Angriffs-Spiel wenig zu sehen. Haupt-Problem war aber die Abwehr. "Da haben alle Spieler immer mal wieder einen Schritt zu wenig gemacht. Das reicht dann natürlich nicht, um eine Mannschaft, die sich mit aller Macht gegen den Abstieg stemmt, zu beherrschen", sagte Frank Mazur.

So war die Partie in der Anfangs-Phase sehr ausgeglichen. In den letzten Minuten vor der Pause konnte sich der HSC, der ohne Abwehr-Chef Stefan Redemann (Schulter-Verletzung) antrat, aber etwas absetzen auf 21:17. In der zweiten Halbzeit wuchs dieser Vorsprung auf 27:20 an.

Das Spiel schien entschieden zu sein - dachten sich wohl auch die HSC-Spieler und schalteten zwei Gänge zurück. Mit (fast) fatalen Folgen: Telgte holte auf und erzielte 15 Sekunden vor dem Ende in Unterzahl den Ausgleich. Der letzte Halterner Angriff endete ohne Abschluss - eigentlich. Denn die Schiedsrichter gaben den Gästen zur eigenen Verwunderung noch einen Freiwurf, den Alex Mazur zum 36:35-Siegtreffer verwandelte. Telgte legte Einspruch ein, die Aussichten auf Erfolg sind aber gering. (Jan Große-Geldermann)

HSC:
Robert, Lüger; Mazur (12/2), Schrief (10/1), Engberding (1), Drüppel (5), L. Hermann (4), T. Hermann (1), Richter (3), Schulte-Lünzum, Schellhase.


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 09.02.14)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier