26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


23.03.2014 - H1: HSC nimmt Fahrt auf



Timo Herrmann machte ein starkes Spiel.
Vor allem in der zweiten Halbzeit, in der er vier seiner fünf Tore erzielte.
(Foto: Manfred Rimkus)
VL2 -> HSC Haltern/Sythen - TuS Hattingen  33:24 (15:13)

Die Halterner Verbandsliga-Handballer scheinen rechtzeitig vor dem Liga-Endspurt wieder in Form zu kommen. Beim Heim-Sieg gegen den TuS Hattingen am Samstag-Abend erinnerte zumindest die zweite Halbzeit an die überzeugenden Auftritte in der Hin-Runde.

Das Spiel begann hektisch. Hattingen ging wie erwartet ein extrem hohes Tempo. In den Anfangs-Minuten fehlte im Abschluss die Präzision, doch nach und nach bestrafte der Tabellen-Neunte jeden Halterner Fehler. Die Formel „Jeder Ball-Verlust ein Gegentor“ ging auf. Und weil sich die Gastgeber viele Ball-Verluste erlaubten, machte Hattingen aus einem 5:9-Rückstand binnen weniger Minuten ein 10:10. Halterns Coach Frank Mazur nahm eine Auszeit, die aber nur wenig Besserung brachte. Weil der gute Daniel Lüger im Tor mit der Halbzeit-Sirene einen Siebenmeter entschärfte, nahm der HSC aber immerhin einen Zwei-Tore-Vorsprung mit in die Kabine (15:13).

Doch der war nach nur 70 Sekunden im zweiten Spiel-Abschnitt schon wieder dahin. Ausgerechnet in Unterzahl konnten die Halterner das Spiel in ihre Richtung lenken. Kapitän Markus Engberding, Alex Mazur und der starke Timo Herrmann warfen eine 24:19-Führung heraus. Von diesem Rückschlag erholte sich Hattingen nicht mehr. Zudem schien den Gästen die Kraft auszugehen. In den letzten zehn Minuten gelang ihnen nur noch ein Treffer. Der HSC aber legte eine 6:0-Serie zum 32:23 nach und konnte dem Schluss der Partie endlich einmal entspannt entgegen sehen. (Jan Große-Geldermann)

HSC:
Lüger, Banduch; Mazur (10/1), Engberding (4), Redemann (1), Richter (2), Schellhase, L. Herrmann (1), T. Herrmann (5), Schulte-Lünzum, Scherer (3), J. Schrief (7/3).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 23.03.14)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier