26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


06.03.2015 - H1: HSC geht motiviert ins nächste Derby


VL2 -> HSC Haltern/Sythen - SV Westerholt  (Sa. 19.30 Uhr, Dreifach-Halle Schulzentrum)

Nach drei Niederlage aus den letzten vier Spielen ist der HSC im tristen Mittelmaß der Verbands- liga gestrandet. Sorgen um die Motivation der Mannschaft machen sich die Verantwortlichen vor dem Derby gegen Westerholt am Samstag-Abend aber nicht.

Während die Halterner in der vergangenen Saison auf einer Euphorie-Welle durch die Liga geschwappt sind, lernen sie jetzt die andere Seite kennen. Verletzungen von Leistungsträgern, unglückliche Niederlagen und kleinere Form-Krisen haben dafür gesorgt, dass der Anschluss zur Spitzen-Gruppe futsch ist. Da der Abstand nach unten noch immer komfortabel ist, stellt sich vor allem eine Frage: Woher kommt die Motivation für die letzten neun Saison-Spiele? Heiß auf Handball

Befürchtungen, die Mannschaft könnte sich angesichts der Tabellen-Situation und des anstehenden Trainerwechsels ab sofort eher gelangweilt Richtung Saison-Ende schleppen, hat der sportliche Leiter Carsten Fuchs aber nicht: „Wir haben mit der Mannschaft gesprochen. Die Jungs haben uns versprochen, weiter Gas zu geben. Die sind alle viel zu heiß auf Handball, um jetzt zurückzuschalten.“

Im Derby gegen den SV Westerholt dürfte die Motivation ohnehin das kleinste Problem sein. Fuchs: „Wer in einem solchen Spiel keine Lust hat, der ist bei uns sowieso fehl am Platze.“

Mehr Sorgen bereitet Trainer Frank Mazur da schon der Kranken-Stand. Sein Sohn Alex fällt mit einem Bänder-Riss noch länger aus. Kreisläufer Kai Westphal hat es beruflich nach Nürnberg verschlagen. Er hat am vergangenen Sonntag in Recklinghausen (27:28) sein letztes Spiel für Haltern gemacht. Zudem sind Lukas Schulte-Lünzum sowie die Herrmann-Zwilling Lars und Timo angeschlagen.

Solche Sorgen hat der SV Westerholt nicht. Seit Philipp Jacob Mitte Januar vom Spieler zum Spieler-Trainer aufgestiegen ist, hat das Team fünf Siege in Serie eingefahren. Die Erfolgs-Serie kommt aber zu spät, um noch einmal in den Titel-Kampf eingreifen zu können, aber über Motivations-Probleme muss man sich in Westerholt derzeit keine Gedanken machen. (Jan Große-Geldermann)


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 06.03.2015)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier