26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


30.04.2012 - H1: HSC kämpft sich zurück


LL 3: HC Heeren-Werve - H1 34:37 (13:19)

Der HSC Haltern-Sythen hat mit einer kämpferischen Glanz-Leistung die Punkte aus Heeren-Werve mitgebracht. Die ersatzgeschwächten Mazur-Handballer hatten nach 60 Minuten mit 37:34 die Nase vorn.


Trainer Frank Mazur musste schon etwas zaubern, um eine schlagkräftige Mannschaft aufs Parkett zu schicken, weil viele Stammspieler verletzungsbedingt absagen mussten. Torhüter Jan Siemes kam sogar als Feldspieler zum Einsatz. Matthias Janotta, eigentlich auf der rechten Seite zuhause, fand sich in Kamen plötzlich auf der linken Seite wieder.



Um so erfreulicher war es, dass die Sythener so ein gutes Spiel zeigten. Schon in der ersten Halbzeit bestimmten die Gäste das Geschehen. Der Tabellenfünfte traf sehr gut und setzte sich Tor für Tor ab. Zur Pause lag Haltern 19:13 vorn und sah schon wie der sichere Sieger aus.


Klare Führungen können aber schnell wieder verspielt sein. So war auch das 22:15 im zweiten Durchgang kein Ruhekissen. Die Halterner kamen nämlich plötzlich gehörig ins Schleudern. Der Grund war eine Serie von Zeitstrafen gegen den HSC. Sechs Minuten lang spielte das Mazur-Team in Unterzahl, einige Zeit davon sogar nur mit vier Feld-Spielern.


Die Heerener kamen nun Tor um Tor heran. Zehn Minuten vor dem Ende gelang den Gastgebern sogar das 29:28. Es war schon eine bemerkenswerte Leistung des HSC, dass er nun doch noch einmal zurück ins Spiel fand. Heeren freute sich nicht lange, denn die nächsten Tore gingen allesamt an die Halterner. Als dann in der 58. Minute das 34:30 fiel, war das Spiel wirklich entschieden.


Mazur sagte: "Das war ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Wir haben trotz der Improvisationen ein sehr gutes Spiel hingelegt." (Ralf Weihrauch)


HSC: Giera, Siemes, Korte, Albers (14), Janotta (4), Mazur (10/3), Hermann (3), engberding (5), Berheide (1).




(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 29.04.12)



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier