26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


25.02.2016 - Jgd: Spiel-Berichte vom WE (20./21.02.16)


OL-Hauptrunde -> wA - HSG Blomberg-Lippe  39:24 (16:11)

Gegen die Ost-Westfälinnen konnte die weibliche A-Jugend des HSC einen in dieser Deutlichkeit nicht zu erwartenden Sieg erringen und dadurch den 2. Platz so gut wie dingfest machen.

Der verletzungsbedingte Ausfall von Rückraum-Spielerin Lina Hovenjürgen wurde von der Mannschaft sehr gut aufgefangen. Von Beginn an gingen die Halternerinnen konzentriert an ihre Aufgabe heran und starteten mit einem 5:1-Vorsprung. Blomberg ließ sich jedoch davon kaum beeindrucken und versuchte immer wieder durch einen stark körper-betonten Einsatz zum Erfolg zu kommen, was die HSC-Mädels durch geschicktes Blocken der Lauf-Wege häufig zu verhindern wussten. So ging es mit einer 5-Tore-Führung in die Halbzeit-Pause.

Nach dem Wechsel verfolgte der Gegner wieder dieselbe, Kräfte zehrende Angriffs-Strategie. So war absehbar, dass Blomberg irgendwann einbrechen würde. Als dann noch die beste Werferin Gina Brinkmann (10) durch Mann-Deckung nahezu komplett aus dem Spiel genommen werden konnte, der HSC-Angriff hingegen noch treffsicherer als im ersten Durchgang agierte, ergab sich der Gast quasi in sein "Schicksal" und wurde regelrecht "abgeschossen". Durch diesen schönen Erfolg hat man nun sogar noch die Chance, Primus Schwerte abzufangen.

Es spielten: D. Gholam-Zadah; M. Gholam-Zadah, Plogmaker, J. Hovenjürgen (1), Widlak-Kortenbruck (1), Fohrmann (4), Marx (5), Mordhorst (7), Rauhut (8), Klüsener (11/1).
 
(Quelle: Martin Becker, Trainer wA)



*


LL -> TV Verl - mB1  23:21 (12:10)

Wie schon so häufig in dieser Saison trat die männliche B1 ersatz-geschwächt zu einem Auswärts-spiel an. Auch in Verl standen lediglich zwei Akteure zum Auswechseln zur Verfügung. Zudem gingen einige andere angeschlagen auf's Feld. Trotz dieser widrigen Umstände blieb man optimistisch und konnte zunächst dank guter Deckungs-Arbeit sehr lange mithalten. Als sich dann der nächste HSC-Spieler Mitte der ersten Halbzeit verletzte und ausfiel, setzten sich die Gastgeber auf zwei Tore ab und hielten diesen Vorsprung bis zur Pause.

Zu allem Überfluss fiel in der zweiten Hälfte nach wenigen Minuten auch noch ein weiterer Halterner mit einer stärkeren Blessur aus. Nun hatte man nicht einmal mehr die Möglichkeit, zu wechseln. Die Mannschaft brauchte einige Minuten,  um sich mit den verbliebenen Personal zu orientieren. Diese Phase nutzten die Gastgeber und zogen auf 5 Toren davon. Mit unbändigem Einsatz-Willen und guter Moral kämpften sich die Seestädter aber in die Partie zurück. Kurz vor Ende des Spiels erzielte man sogar den 21:22 Anschluss-Treffer. Die Verler retteten sich aber über die Zeit und trafen noch zum 23:21-Endstand. In kompletter Besetzung wäre aus HSC-Sicht sicherlich deutlich mehr möglich gewesen.

Es spielten: Paul van der Beck; Gerrit Stotten, Simon & Philipp Berg, Jonas & Philip Bankwitz, Levin Burg, Kevin Alfs und Mika Knöner.

(Quelle: Dieter Bönninghoff, Trainer mB1)





*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier