26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


16.09.2012 - H1: HSC startet optimal



Starker Auftritt von Youngster Julian Schrief
(Foto: Rimkus)

Die Handballer des HSC Haltern-Sythen haben in ihrem ersten Saisonspiel direkt ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Beim selbst erklärten Titelfavoriten TuS Bommern gewann die Mazur-Sieben völlig verdient mit 27:24.


Die Gastgeber hatten den Mund vor der Saison ziemlich voll genommen und sich selbst als „Bayern München der Landesliga“ bezeichnet. Diesem Anspruch wurde der Verbandsliga-Absteiger am Samstagabend aber nicht gerecht. Das lag allerdings auch an einem sehr starken HSC.

Der hatte zwar in den letzten zwei Wochen vor dem Ligastart kein Testspiel mehr bestritten, eingespielt wirkte das Team dennoch. „Wir haben wohl in der Vorbereitung eine Menge richtig gemacht“, sagte Trainer Frank Mazur. Zudem gingen seine taktischen Schachzüge gegen den extrem starken Bommerner Rückraum voll auf.

Der erst 17 Jahre alte Julian Schrief zeigte gegen Thomas Hitzemann eine starke Partie. Kam der wurfgewaltige ehemalige Drittliga-Spieler doch einmal durch, stand da noch Alex Mazur – und das wie eine Wand. So trug sich Hitzemann erst nach 46 Minuten zum ersten Mal in die Torschützenliste ein.

Ruhe bewahrt 

Die Halterner zeigten sich dagegen sehr kompakt und ließen sich auch von einem anfänglichen Zwei-Tore-Rückstand und einigen strittigen Schiedsrichter-Entscheidungen nicht aus der Ruhe bringen. Mitte der ersten Hälfte glich der HSC aus und setzte sich bis zur Pause auf 14:11 ab.

Dieser Vorsprung wuchs in Halbzeit zwei zwischenzeitlich auf acht Tore an (21:13). Nach einigen Nachlässigkeiten wurde es zwar doch noch einmal spannend, am Ende aber brachte der HSC den Sieg sicher nach Hause.

Entsprechend zufrieden äußerte sich Mazur: „Heute hat die bessere Mannschaft gewonnen. Das war ein optimaler Start.“ Neben Schrief ragten aus einer starken Mannschaft der 18-jährige Torwart Rico Robert, der ebenfalls die kompletten 60 Minuten auf dem Feld stand, und Alex Mazur heraus. Der 20-Jährige war mit zehn Treffern mal wieder der beste Werfer auf dem Feld. (Jan Große-Geldermann)

HSC
: Robert, Siemes; Drüppel (4), Strotmann, Mazur (10/1), Albers, Redemann, Engberding, J. Schrief (4/2), Berheide, L. Hermann, T. Hermann (5), Schulte-Lünzum, Habbe (4).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 16.09.12)


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier