26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


17.02.2013 - H1: Pflicht-Sieg ohne Mühe



Stefan Redemann gab sich mit dem HSC gegen den TV Brechten keine Blöße. (Foto: Manfred Rimkus)
LL3: HSC Haltern/Sythen - TV Brechten 29:20 (15:10)
Der HSC Haltern/Sythen hat am Sonntag-Abend einen Pflichtsieg gegen den TV Brechten gefeiert. Einer der Verfolger scheint sich unterdessen aus dem Titel-Rennen verabschiedet zu haben.

Der HSC konnte nicht in Best-Besetzung antreten. Neben den angeschlagenen Torhütern Rico Robert und Ron Giera fehlte auch Top-Torschütze Alexander Mazur, der derzeit aus beruflichen Gründen kaum trainieren kann. Diese Ausfälle fingen die Halterner aber sehr gut auf.

Nach ausgeglichener Anfangsphase (3:2/5.) fanden sie immer zuverlässiger die Lücken in der Deckung der Gäste. Mitte der ersten Halbzeit führten die Gastgeber schon mit 7:3. Doch Brechten blieb ein unangenehmer Gegner und ließ sich bis zur Pause (15:10) noch nicht ganz abschütteln, auch weil der Torwart der Dortmunder einen starken Tag erwischte.

Doch Spannung sollte in der sehr gut besuchten Dreifach-Halle in Hälfte zwei nicht mehr aufkommen. Der HSC zog in den ersten zehn Minuten auf 21:13 davon und brachte diese Führung schließlich glanzlos, aber völlig souverän über die Zeit.

An der Tabellenspitze ist die Situation nach diesem Spieltag unterdessen etwas übersichtlicher geworden: Nachdem der TuS Bommern am Samstag in Schalke verloren hat (30:32), läuft nun alles auf einen Zweikampf im Aufstiegs-Rennen zwischen dem HSC und der Westfalia aus Herne, die knapp bei der DJK Welper gewinnen konnte (25:23), hinaus. Zum möglicherweise vorentscheidenden direkten Duell kommt es am 10. März in Herne. (Jan Große-Geldermann)

HSC:
Siemes, Brüning-Sudhoff; T. Herrmann (3), L. Herrmann (2), Schulte-Lünzum (2), Engberding (5), Schrief (6/4), Albers (1), Drüppel (3), Habbe (6), Redemann (1).


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 17.02.13)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier