26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


20.04.2013 - H1: Der HSC ist Meister!



Verdienter Landesliga-Meister nach einer überragenden Saison: Das komplette HSC-
Team mit Team-Manager Andreas Geilmann-
Ebbert (Foto: Biene Hagel, whp-online)
LL3: HSV Herbede - HSC Haltern/Sythen 33:36 (16:18)

Die Handballer des HSC Haltern/Sythen haben sich am Samstag-Abend in Herbede die Meisterschaft in der Landesliga gesichert. Der Weg zur Jubel-Feier war aber ein unerwartet beschwerlicher.

Denn die Gastgeber verlangten dem Tabellenführer alles ab. „Man hat gemerkt, dass unser Gegner noch gegen den Abstieg kämpft. Das war eine ganz andere Mannschaft als noch im Hinspiel“, sagte HSC-Coach Frank Mazur. In eigener Halle hatten die Halterner Herbede beim 44:20 förmlich deklassiert. Doch diesmal begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe.

„Wir haben uns durch das Spiel gequält und waren teilweise etwas übermotiviert. Da hat lange nicht alles geklappt“, sagte Mazur. In der ersten Halbzeit lagen die Gastgeber zwischenzeitlich sogar mit drei Toren vorne. „Herbede hat in dieser Phase am Limit gespielt. Wir konnten anschließend zum Glück noch ein paar Prozent draufpacken“, so Mazur. Schon zur Pause hatte der HSC – angetrieben von dem in der ersten Halbzeit überragenden Frank Habbe – wieder mit 18:16 die Führung übernommen.

In der zweiten Halbzeit machte sich dann auch die für die Landesliga außergewöhnliche individuelle Klasse der Mannschaft bemerkbar. Rico Robert war im Tor ein sicherer Rückhalt und parierte unter anderem zwei Siebenmeter. Ein Sonder-Lob des Trainers verdiente sich auch Felix Albers: „Er hat in den wichtigen Phasen sehr klug gespielt.“ So konnten die Halterner am Ende eine Drei-Tore-Führung ins Ziel retten.

Anschließend begann die Meister-Feier noch in der Halle zusammen mit dem Vorstand und rund 50 mitgereisten Fans. „Man hat die Erleichterung gespürt. Wir haben eine super Saison gekrönt“, sagte Mazur, ehe es zur gemeinsamen Party mit der zweiten Mannschaft in den Kolpingtreff ging.

HSC:
Robert, Siemes, Giera; Drüppel (3), Schulte-Lünzum (1), Schellhase, Mazur (6), Habbe (12), Engberding (1), Albers (7/2), L. Herrmann, T. Herrmann (6), Redemann.


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 20.04.13)


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier