26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


11.03.2012 - H1: HSC-Offensive wirbelt


Landesliga 3, Herren:
HSC Haltern/Sythen - VfL Kamen  44:31 (20:13)


Die Handballer des HSC Haltern-Sythen haben am Samstagabend gegen den Tabellenletzten VfL Kamen den erwarteten Pflichtsieg eingefahren. Während die Mazur-Sieben in der Offensive wirbelte, war die Defensiv-Einstellung eher lasch.

Neben dem vorher bekannten sicheren Ausfall von Stefan Redemann musste auch Christian Drüppel mit Schulterproblemen passen. Während der Begegnung fielen zudem auch noch Felix Albers (Probleme an der Achillessehne) und Markus Engberding aus, der einen Pferdekuss auf den Oberschenkel bekam.

Die Zuschauer in der Dreifachhalle sahen trotz dieser Ausfälle eine torreiche Partie, in der allerdings die Abwehrarbeit etwas vernachlässigt wurde. „Die Hauptsache ist, dass wir gewonnen haben. Die nächsten Aufgaben werden wieder schwieriger“, sagte Trainer Frank Mazur mit Blick auf das Duell beim Dritten aus Schalke am nächsten Wochenende.

Die Gäste aus Kamen präsentierten sich als Kellerkind und konnten lediglich beim 2:2 und 3:3 mithalten. Anschließend setzte sich der HSC kontinuierlich ab und erspielte sich bereits bis zur Pause einen sicheren 20:13-Vorsprung. „Im Angriff haben wir sehr gut und diszipliniert gespielt“, lobte Mazur, dessen Team die Gäste gar nicht erst ins Spiel kommen ließen. Einziges Manko war die Abwehr. „31 Gegentore sind einfach zu viel. Auch wenn wir in der Deckung aufgrund der Verletzungen nicht eingespielt sein konnten“, sagte Mazur.

Aus der Abwehr stach allerdings Ron Giera heraus, der im Tor eine starke Leistung zeigte und etliche klare Chancen der Gäste vereitelte. Im Angriff war Alexander Mazur der alles überragende Spieler. Er erzielte 17 Tore und baute damit seine Führung in der Torschützenliste der Landesliga aus. (Alexander Schriewer)

HSC: Giera, Siemes; Singh-Tor (1), T. Hermann (1), Drüppel (n.e.), Engberding (2), Janotta (6), Albers (6), Berheide (6), Homeyer (2), L. Hermann, Olenik (3), Mazur (17).

(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 11.03.12)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier