28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


03.02.2014 - H2: Großer Kampf-Geist wird belohnt


BezL4 -> HSC Haltern/Sythen 2 - DJK Westfalia Welper 2 23:22 (11:14 )

"Was für ein Kampf am Samstag-Abend! Mit der DJK Welper stellte sich eine Mannschaft vor, die uns im Hinspiel noch klar mit 31:19 besiegt hatte. Glücklicherweise konnten wir aber diesmal eine wesentlich bessere Truppe aufbieten. Unsere Spieler waren hoch motiviert. Am Anfang lief es fast perfekt. Über eine starke Deckungs- und ANgriffs-Leistungen gelang es uns, eine schnelle 4:0-Führung rauszuholen. Der Gast zeigte sich davon schon ein wenig beeindruckt. Nach dem 6:2 und dem folgendem 8:4 war unsere Lockerheit, warum auch immer, urplötzlich nicht mehr da. Welper konnte durch unseren Schwächen Tor um Tor aufholen und sogar in Führung gehen. Nach 4 Toren am Stück führte die DJK zur Halbezit mit 14:11.

Die folgende Pausen-Ansprache und unser "Zauber-Trank" verfehlten ihre Wirkung glücklicherweise nicht. Wir kamen tatkräftig entschlossen aus der Kabine und zeigten sofort erhöhten kämpferischen Einsatz. Tore über den Kreis und in der schnellen 1. bzw. 2. Welle sollten nun folgen. An dieser Stelle auch mal ein Lob an die beiden sehr gut pfeiffenden Schiris, die trotz einiger Härten im Spiel stets die Übersicht behielten!

Bis zum 16:19 ging es zwar erstmal im gleichen Tore-Abstand weiter, aber nun stand die Abwehr wieder. Während Rico Robert seinen Kasten fast gänzlich "zunagelte", wurde der Angriff immer sicherer und erzielte wichtige Treffer. Jetzt verloren gerade die älteren DJK-Akteure immer mehr die Nerven und es gesellte sich das lang vermisste Glück auf unsere Seite. In den hochdramatischen letzten Sekunden behielten wir den Überblick, machten keinen Fehler mehr und holten sehr verdient beide Punkte. Zwar ist der Abstand zu den sicheren Rängen immer noch vorhanden, doch mit dieser Leistung und diesem Willen ist alles drin. Tja, selbst ich als Trainer bin stolz, diese Mannschaft so erleben zu dürfen. Weiter so!"

Es spielten:
Banduch, Robert, Röh (2), Born (1), Bergjürgen (2), Janotta, B. Schrief, Lötzbeyer (2), Olenik (3), Schellhase (2), Berse, Ontyd, P.Schrief, Schulte-Lünzum (11).

(Quelle: Peter Kasper, Trainer H2)




*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier