26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


27.04.2014 - H1: Sprung an die Spitze verpasst



Harald Scherer brauchte einige Anläufe,
am Ende reichte es aber noch zu zwei
Toren. (Foto: Blanka Thieme-Dietel)
VL2 -> HSC Haltern/Sythen - SuS Oberaden  28:27 (16:13)

Die Handballer des HSC Haltern-Sythen haben ihre Hausaufgaben erledigt, den Sprung an die Tabellenspitze der Verbandsliga aber verpasst. Trotz des 28:27-Erfolgs im Aufsteiger-Duell mit dem SuS Oberaden am Samstag-Aabend sind die Titel-Chancen zwei Spieltage vor Saison-Ende nur noch gering.

Tabellenführer HSE Hamm löste die schwere Aufgabe beim Tabellen-Dritten OSC Dortmund so souverän, dass schon während des Spiels rund um die Bank des Hallen-Sprechers Andreas Geilmann-Ebbert leichte Ernüchterung einkehrte. Auch Team-Manager Carsten Fuchs war durchgehend über den Spielstand des zeitgleich laufenden Spiels in Dortmund informiert. Zur Pause führte Hamm nur mit zwei Toren (11:9), zog dann aber recht schnell davon und setzte sich schließlich mit 27:23 durch.

Von der Entwicklung in Dortmund bekamen die Halterner Spieler aber nicht viel mit. Sie hatten genug damit zu tun, sich die starken Gäste vom Leib zu halten. Das gelang in der Anfangs-Phase sehr gut. 11:6 stand es nach 18 Minuten – vor allem dank Alex Mazur, der zu diesem Zeitpunkt schon fünf Tore erzielt hatte. Anschließend bekam der Top-Torjäger der Liga dann aber eine Sonder-Bewachung, die das Spiel des HSC ins Stocken brachte. Schon zur Pause (16:13) war klar, dass die Partie noch lange nicht entschieden ist.

Als Oberadens Sebastian Pohl in Hälfte zwei zum 18:18 ausglich (39.), drohte die Partie zu kippen. Zumal vor allem die Routiniers Stefan Redemann und Christian Drüppel, der sich zudem bei einem Sturz auf den Arm noch verletzte, überhaupt nicht ihren Rhythmus fanden. So waren es am Ende vor allem die jungen Spieler, die den Sieg der Gastgeber sicherten. Julian Schrief mit acht und Alex Mazur mit neun Toren sowie der starke Rico Robert, der in der zweiten Halbzeit im Tor stand, waren die Match-Winner auf Halterner Seite. (Jan Große-Geldermann)


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 27.04.14)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier