26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


03.01.2015 - GME-Cup 2015: HSC freut sich auf Spiel-Praxis


Buden-Zauber im Sport-Zentrum – das bedeutet in Haltern am 2. Weihnachts-Tag Fußball-Stadtmeisterschaft. Das bedeutet kurz danach aber auch: Georg-Meier-Ewert-Cup. An diesem Sonntag ist es wieder so weit und der HSC Haltern/Sythen erwartet einmal mehr ein attraktives Teilnehmer-Feld.

Zwei Oberligisten und vier Verbandsligisten kämpfen an der Philippistraße ab 11 Uhr um die Nachfolge von Titel-Verteidiger Teutonia Riemke, der diesmal nicht am Start ist. In der Gruppe A trifft der HSC (VL2 Westfalen) auf den TSV Ladbergen (VL1 Westfalen) und Rheinwacht Dinslaken (OL Niederrhein). In der Gruppe B stehen sich der ASV Senden (OL Westfalen) sowie die HSG Wesel (VL Niederrhein) und SV Westerholt (VL2 Westfalen) gegenüber. Die zwei besten Teams jeder Gruppe ziehen ins Halbfinale ein.

Jede Partie geht über zwei Hälften à 15 Minuten. Um die Vorrunden-Spiele möglichst spannend zu gestalten, gelten hier besondere Regeln. So werden pro Halbzeit zwei Punkte verteilt. Gewinnt ein Team beide Durchgänge, erhält es 4:0 Punkte für den Sieg. Hat jede Mannschaft eine Halbzeit für sich entschieden, gibt es für die am Ende mehr erzielten Tore einen Zusatz-Punkt. Bei 2:2 Punkten und Tor-Gleichheit nach beiden Hälften entscheidet das Siebenmeter-Werfen, an dessen Ende der Sieger mit einem Zusatz-Punkt belohnt wird.

Für Halterns Trainer Frank Mazur, der sein Amt bekanntlich im Sommer niederlegt, wird der Meier-Ewert-Cup 2015 der vorerst letzte sein. Besonders emotional geht er das Turnier trotzdem nicht an: „Es ist wie immer eine gute Gelegenheit, nach der Winter-Pause wieder rein zu kommen und mal den Ball in die Hand zu nehmen.“ Seit Mitte Dezember haben sich Mazur und seine Spieler nicht mehr gesehen: „In den Ferien war die Halle ja leider zu“, erzählt der Trainer. Der GME-Cup wäre da eine gute Möglichkeit, den Rhythmus wieder aufzunehmen. Wäre. Denn ab kommender Woche müssen die HSC-Handballer erneut eine erzwungene Trainings-Pause einlegen, weil in der Dreifach-Halle des Schulzentrums Renovierungs-Arbeiten anstehen.


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 02.01.2015)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier