28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Damen


10.12.2013 - Damen2+1: Becker- und Schlüter-7 verlieren Gast-Spiele


KK (F) -> TuS Ickern 2 - HSC Haltern/Sythen 2  18:12 (10:4)

Die 2. Damen-Mannschaft des HSC konnte von Beginn an nicht zu ihrem Spiel finden. Durch eine Vielzahl von Fehl-Pässen und Fang-Fehlern kam der Gegner immer wieder in Ball-Besitz und nutzte diesen zum Halbzeit-Stand von 10:4.

Nach dem Wechsel konnte die Partie auf Halterner Seite ausgeglichener gestaltet werden. Es bestand durchaus die Möglichkeit, den Rückstand aufzuholen, wenn die erspielten Chancen zu Tor-Erfolgen geführt hätten. Da dies leider nicht der Fall war, siegten die Gastgeberinnen letztlich verdient mit 18:12.

Fazit: Nur über Trainings-Fleiß wird sich der Erfolg wieder einstellen.

Es spielten:
Müller, Berg (1), Piepenstock (1), Eirich (3), Schirmer (2), David (3), Fohrmann (1), Gerding (1), Schlüter, Jahnke, Schiller, Barz.

(Quelle: Martin Becker, Trainer Damen2)

-

BezL5 (F) -> TV Wattenscheid 09 - HSC Haltern/Sythen 24:18 (12:6)

Das 1. Damen-Team des HSC musste am Ende ihrer Minimal-Besetzung Tribut zollen.

Mit nur 8 Feld-Spielerinnen trat der HSC die Auswärts-Fahrt nach Bochum an, darunter Jana Schiller aus der zweiten Mannschaft. Diese enge Besetzung sollte dem Team am Ende zum Verhängnis werden. Bis zum 4:5 hielten die Halternerinnen gut mit, doch dann fehlten in der Deckung die Aggressivität und im Angriff die Konzentration im Abschluss. Zur Pause lag der HSC folgerichtig mit 6:12 hinten.

In der zweiten Hälfte zeigten die Gäste aber ein ganz anderes Gesicht. Zwischen der 40. und 52. Minute ließen sie nur ein Gegentor zu und kamen auf 15:16 heran. Die Wende schien möglich. "Doch dann fehlte einfach die Kraft", sagte Trainer Olaf Schlüter. Auch die offene Mann-Deckung in den Schluss-Minuten brachte nichts mehr. (Jan Große-Geldermann)

HSC:
Stutzke; Maren Schmitz-Linneweber (8/4), Riekötter (2), Saalmann, L. Schmitz-Linneweber (1), Schiller, Albers (1), Klüsener (3), Beermann.

(Auszug Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 09.12.13)





» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier