26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Jugend


03.04.2014 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (29./30.03.14) inkl. Foto wE


KL -> wD - TSG Sprockhövel 20:10

 

Am Sonntag-Mittag trat die weibliche D-Jugend in heimischer Halle zu ihrem letzten Saison-Spiel an.

 

Die Vorgabe der Trainer, sich auf das eigene Können zu besinnen, wurde super umgesetzt. Die Mannschaft zeigte, dass sie schönen Handball spielen, aber auch kämpfen kann. In der Deckung setzten die Mädchen das Verschieben und Sich-gegenseitig-helfen gut um. Im Angriff wussten besonders Charlene Ebbert mit vielen Tempo-Gegenstoss-Toren und Jona Peters mit guten Abschlüssen aus der 2. Reihe zu überzeugen. Beide zeigten aber auch einen guten Überblick und konnten ihre Mitspieler oft mustergültig in Szene setzen. So konnte sich auch der Jung-Jahrgang überzeugend einringen, so dass das Spiel mit 20:10 souverän gewonnen wurde.

 

Es spielten:  Helen Hornig (TW); Jessica Eirich (3), Nele Breuer (2), Jana Fridag, Charlene Ebbert (8), Teresa Schiffer, Carmen Cantarella (2), Merit Trost, Jona Peters (5), Luca Piepel, Ann-Kathrin Funke.

 

(Quelle: Marion Peters, Trainerin wD)

 

*

 

KL -> TV Wanne 1885 - mE1  1:22 (1:9)

 

Am Sonntag trat die junge Mannschaft des TV Wanne gegen die männliche E1 des HSC an. Die Halterer Jungs zeigten während der gesamten Spielzeit nur 1 kleine Unaufmerksamkeit, die sogleich mit einem Tor bestraft wurde. Das im Training geübte schnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff wurde wie aus dem Lehr-Buch vollzogen und so konnte der HSC den Ball ohne Schwierigkeiten im gegnerischen Kasten unterbringen. Zur Halbzeit stand es bereits 9:1.

 

Der Ehrgeiz des HSC-Tormanns, keinen weiteren Ball aus dem eigenen Netz holen zu wollen, war geweckt. Dieses Kunststück gelang dann auch, da es am Ende der Partie 22:1 für die Halterner Buben stand. Es ist schön zu sehen, wie die Mannschaft kontiniuerlich immer mehr zusammengefunden hat, so das Trainer-Team. 

 

Es spielten: Philipp Trippe (TW); Simon von der Heide, David Priewe, Moritz Felling, Lukas Heß, Lukas Ahmann, Elias Bauer, Paul Schulte, Ben Porst, Luke Porst, Aaron Schmidt.

 

(Quelle: Markus Töns, Trainer mE1)

 

*

 

KL -> wE kehrt mit einer guten Platzierung aus Dortmund heim

 

Am Sonntag nahm die weibliche E-Jugend des HSC an der End-Runde um die Kreis-Meisterschaft für den Bereich Dortmund teil. Es war für alle das Sahnehäubchen auf eine sehr gut veraufene Saison.

Außer den HSC-Girls als Dritt-Platzierte ihrer Staffel (punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Ickern), waren noch die Mädchen-Mannschaften der DJK Oespel-Kley, des BVB und des ASC Dortmund mit dabei. Der Spiel-Modus lautete: " Jeder gegen Jeden" über 15 Minuten.

 

Im 1.  Spiel standen den Halterner Mädchen das unbekannte Team von Borussia Dortmund gegenüber, welches in der Parallel-Staffel beheimatet war. Hoch motiviert gingen die Spielerinnen aus der Seestadt in dieses Match, welches munter hin und her-wogte. Über die Stationen 1:1, 3:3, 5:5 gelang es keiner der beiden Mannschaften, sich etwas abzusetzen. So war das End-Ergebnis von 7:7 als absolut gerecht zu bezeichnen.

 

Ihre nächste Partie bestritten die HSC-Mädchen gegen den hohen Favoriten Oespel-Kley, der bereits in der Saison dank starker Leistungen 2x gegen die Halternerinnen gewinnen konnte. Diese gestalteten das Spiel aber in der Anfangs-Phase erfreulicherweise offen und führten sogar mit 2:1. Doch dann aber kam die sehr gewandte Nr. 7 der Gegnerinnen richtig in Fahrt und brachte mit 3 Toren in Folge ihre Mannschaft entscheidend in Führung. Diesen Vorsprung ließen sich die Oespelerinnen nicht mehr nehmen und erhöhten bis zum Schluss gar noch auf 7:2.

 

Im 3. Spiel stand dem Halterner Team die Vertretung des ASC Dortmund gegenüber. Hier galt es, 2 starke Spielerinnen aus den Dortmunder Reihen in ihrem Wirkungs-kreis einzuengen. Diese Aufgabe wurde von Cati Wilms und Luisa Korte hervorragend übernommen. In diesem Spiel klappte einfach alles. Nach kurzer Zeit führten die HSC-Mädels mit 7:0 Toren und spielten sich fortan in einen regelrechten Rausch, so dass am Ende ein schier unglaubliches 16:0 für die Seestädterinnen in die Turnier-Wertung einfloss!

 

Die letzte und entscheidende Begegnung bestritt die Truppe von Jana, Lisa und Gabi gegen den Liga-Rivalen aus Ickern. Es war der Herzenswunsch jeder HSC-Spielerin, aus diesem Vergleich siegreich hervor zu gehen, vor allem, weil es um die Vize-Titel des Turniers ging. Bis zur Führung von 2:1 aus Halterner Sicht standen die Chancen gut. Doch mehrere unglückliche Schiedsrichter-Entscheidungen (zumindest aus Halterner Sicht) und die Verletzung von Cati Wilms brachten dem Ickerner Team dann über 2:2 und 4:2 den letztlichen 7:5-Sieg. Es war zu jeder Zeit ein packendes Spiel, welches unter anderen "Bedingungen" sicherlich auch hätte umgekehrt ausgehen können.

 

Die jungen HSC-Spielerinnen haben bei diesem Endrunden-Turnier alles gegeben und kehrten nach ihrer 1. Teilnahme mit einem sehr guten 4. Platz nach Haltern zurück. Man kann definitiv sagen: "Tolle Mädchen haben eine super Saison hingelegt!!".


>>>>>>>>>>>>>>>>  Foto anklicken für Groß-Ansicht  <<<<<<<<<<<<<<<


Hintere Reihe (v.l.n.r.):  Gabi Marx,  Louisa Wilms,  Destina Runkel,  Laura Grüne,  Lisa Marx,  Anna Schulte,  Jana Hovenjürgen,  Alina Tchurz,  Lenja Lindberg,  Charlotte Pöter.
Vordere Reihe (v.l.n.r.): Lisa Odenthal (liegend), Chantal Kristen, Jouline Fischer, Anna Rosenau, Catarina Wilms, Luisa Korte, Henrike Möllers.

 

(Quelle Bericht und Foto: Gabi Marx, Trainerin)

 



*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier