26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Jugend


09.09.2015 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (05./06.09.15)


OL-Vorrunde -> TB Burgsteinfurt - wA  28:24 (14:14)

Gegen die knapp am Bundesliga-Aufstieg gescheiterten Münsterländerinnen konnte die weibliche A-Jugend des HSC die Partie immerhin gut 50 Minuten ausgeglichen gestalten.

Schon vor dem Anpfiff merkte man einigen Spielerinnen an, dass sie durch Erkältungen nicht im Voll-Besitz ihre Kräfte waren. Dazu kam dann noch die Knie-Verletzung von Lina Hovenjürgen.

Im ersten Spiel-Abschnitt wechselte die Führung zunächst ständig, so dass sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Treffern absetzen konnte, was zu einem Halbzeit-Stand von 14:14 führte.

Nach der Pause nahm man adann uf Halterner Seite die bis dahin erfolgreichste Tor-Schützin der Gastgeberinnen diszipliniert in enge Mann-Deckung und damit aus dem Spiel. Doch beim Stande von 22:22 überraschte Burgsteinfurt seinerseits mit einer doppelten Direkt-Deckung von gleich 2 Halterner Rückraum-Akteurinnen. Dieses provozierte auch prompt mehrere Fehl-Abspiele, welche konsequent mit 4 schnellen Gegenstoß-Toren in Serie bestraft wurden. Trotz intensiven Bemühens konnten die HSC-Mädchen diesen Vorsprung leider nicht mehr verkürzen.

Es spielten: D. Gholam-Zadah, Bredeck; J. Hovenjürgen, Marx (1), Widlak-Kortenbruck (2), Fohrmann (3), Plogmaker (3), L. Hovenjürgen (4), Klüsener (5/1) und Rauhut (6).

(Quelle: Martin Becker, Trainer wA)


*


LL -> TV Soest – mB1  28:24 (16:11)

Nach der Auftakt-Niederlage gegen das starke Team der JSG Ahlen musste man nun zum ebenfalls stark eingeschätzten TV Soest reisen.

Als kurzfristig noch der etatmäßige Torhüter krankheitsbedingt ausfiel, schienen die Vor-Zeichen denkbar ungünstig. Ein Feld-Spieler musste ins Tor, erledigte seine Aufgabe aber hervorragend. Er hielt unter anderem einen 7 m.

Die Mannschaft startete konzentriert und ging durch gelungene Einzel-Aktionen sogar 3:0 in Führung. Danach wurde Soest immer stärker. Das eingespielte Team holte Tor um Tor auf. Einige zweifelhafte 2-Minuten-Strafen nutzte der Gastgeber dann zur erstmaligen Führung. Als dann, ohne vorherige Verwarnung, noch eine ungerechtfertigte rote Karte gegen den HSC folgte, riss der Spiel-Fluss völlig. Soest nutzte dies zu einem 16:11-Vorsprung zur Pause.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber lange ihrer Führung halten und dann sogar auf 7 Tore ausbauen. Doch auch weitere Fehl-Entscheidungen der Schiedsrichter steckte die Mannschaft weg und kämpfte sich zurück ins Spiel. Bedingt durch individuelle Fertigkeiten einiger HSC-Spieler holte man Tor um Tor auf und kam sogar bis auf zwei Treffer heran, konnte aber die letztliche 24:28-Niederlage nicht verhindern.

Es spielten: Gerrit Stotten, Max Klewe, Sebastian Klar, Simon u. Philipp Berg, Jonas u. Philip Bankwitz, Levin Burg, Kevin Alfs, Malcolm Thrun, Mika Knöner.

(Quelle: Dieter Bönninghoff, Trainer mB1)


*


KL -> mB2 – Westfalia Scherlebeck  21:35

In ihrem Saison-Debüt kam die mB2 des HSC am Sonntag überraschend kräftig unter die Räder.

Dabei spielte der Gegner zunächst überhaupt nicht übermächtig auf. Es schien so. als waren die Halterner Jungen noch mit den Gedanken beim Heimat-Fest, welches an diesem Wochenende stattfand. Jedenfalls war bis auf ganz wenige Ausnahmen das gesamte Team meilenweit von ihrer Normal-Form entfernt und lag bereits nach 5 Minuten mit 0:5 zurück. Viele technische Fehler im Angriff machten es den Gästen aus Herten oftmals viel zu leicht, zum erfolgreichen Abschluss zu kommen.

Dieser frühe, hohe Rückstand machte es allen Spielern schwer, sich zu motivieren und druckvoll zu agieren. Auch eine Auszeit brachte nicht die erhoffte Wende. So liess man die Gäste fast unbeschwert schalten und walten.

Leider gab es auch im 2. Durchgang für den HSC nicht viele gute Szenen. Viel zu leicht wurden gute Chancen weggeschenkt. 4 verworfene 7m und unzählige Fehl-Würfe führten am Ende zu der mehr als deutlichen Heim-Pleite.

Somit hat die Mannschaft am kommenden Wochenende einiges gut zu machen und wird sich mit Sicherheit deutlich verbessert präsentieren.

(Quelle: Stefan Krause, Trainer mB2)


*


KL -> VfL RW Dorsten - wC  21:14 (11:9)

Am Samstag-Nachmittag eröffnete die weibliche C-Jugend des HSC ihre Saison mit dem Lippe-Derby in Dorsten.

Die Gastgeberinnen agierten von Beginn an mit einer sehr offensiven Deckung, welche den Halterner Mädchen sehr große Schwierigkeiten bereitete. So jagte ein Fehl-Pass den nächsten, was konsequent zu Gegenstoß-Treffern führte, die schnell einen 2:9-Rückstand zur Folge hatten. Dann aber gelang es Charlene Ebbert, die Lücken im offenen Deckungs-Verband des Gegners hervorragend zu Nutzen und brachte ihre Farben mit 6 Toren in Serie zur Pause bis auf 9:11 heran.

Doch leider konnte man diese Aufhol-Jagd in der 2. Halbzeit nicht fortsetzten und Dorsten gewann verdientermaßen. Einzig Nurserra Özer und Jessica Eirich erreichten diesmal ihre Normal-Form.

Es spielten: Nele Breuer (1), Jona Peters (2) Jessica Eirich (4), Carmen Cantarella ( 1), Merit Trost, Teresa Schiffer, Charlene Ebbert(6), Elisa Kruth, Jana Fridag, Antonia Grunau, Anna Schulte und Nurserra Özer.

(Quelle: Marion Peters, Trainerin wC)


*


KK -> HSG Rauxel-Schwerin - mE2  7:11 (5:7)

Am Sonntag-Vormittag bestritten viele Akteure der männlichen E-Jugend aus Sythen ihr allererstes Meisterschafts-Spiel.

Nur die „alten Hasen“, Jan Albrecht im Tor sowie Johannes Fuisting und Darian Alfs gehen bereits in ihre zweite E-Saison.

Den Grundstein zum späteren Sieg bei der außer Konkurrenz teilnehmenden Mannschaft aus Castrop-Rauxel legte die Halterner Truppe in Halbzeit eins, als sie den Gegner schon an der Mittel-Linie störte und einige Ball-Gewinne erfolgreich zu tollen Toren nutzen konnte. So führten die Seestädter zur Halbzeit knapp mit 7:5.

Als dann einige einsatzberechtigte D-Jugendliche zu mehr Spiel-Anteilen kamen, geriet der Angriffs-Motor des HSC etwas ins Stocken. Aber da man es schaffte, hinten die Schotten dicht zu halten konnte der Vorsprung letztlich sogar noch etwas ausgebaut werden.

Es bleibt festzuhalten, dass alle ihre Sache richtig toll gemacht haben! So wurde nicht nur Darian Alfs, der sein erstes Tor geworfen hat, sondern auch alle seine Mitspieler von den stolzen Eltern mit einem verdientermaßen donnernden Applaus in die Kabine verabschiedet.

„Das Team hat vieles aus dem Training toll umgesetzt. Wir werden dennoch weiter daran arbeiten, uns stetig zu verbessern. Es war natürlich wichtig, das erste Spiel zu gewinnen. Dadurch haben die Jungs viel Selbstvertrauen getankt!“, meinte das gut gelaunte Trainer-Team Markus und Katrin Töns unisono nach der Begegnung.

Am nächsten  Samstag um 13:00 Uhr  trifft man zum ersten Heim-Spiel der Saison im Schulzentrum auf die JSG OstVest Waltrop/Datteln.

Für den HSC waren am Ball: Jan Albrecht, Paul Duwenbeck, Lauritz Makowka, Justus Albrink, Luke Rollenbeck, Max Masuch, Johannes Fuisting und Darian Alfs.

(Quelle: Markus Töns, Trainer mE2)




*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier