26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Jugend


26.01.2016 - Jgd: Spiel-Berichte vom letzten WE (23./24.01.16)


KK -> JSG Ruhrbogen Hattingen - mE2  25:10 (15:2)

Gegenüber dem Hinspiel zeigte sich die Mannschaft des Gastgebers im Top-Spiel der Kreisklasse stark verbessert. Der Tabellen-Zweite aus dem südlichen Ruhrgebiet konnte sich zwar erst spät mit seinen Angreifern von der guten Verteidigung des HSC lösen, zog dann jedoch stetig immer weiter davon, auch weil man in der eigenen Abwehr sehr aufmerksam war und einen bärenstarken Rückhalt zwischen den Pfosten hatte. Beim Stand von 10:2 nach 14 Minuten deutete sich bereits an, dass es für die Seestädter sehr schwer werden würde, die am letzten Wochenende eroberte Tabellen-Führung zu verteidigen. In den verbliebenen 6 Minuten bis zur Halbzeit bauten die Fachwerk-Städter dann ihren Vorsprung konsequent weiter aus und gingen mit einer 13-Tore-Führung in die Kabine.

Nach der Pause präsentierte sich die Truppe des Trainer-Teams Töns dann deutlich besser eingestellt. Gegen die JSG-Verteidigung fand man fortan immer wieder gute Lauf-Wege und auch die Kreis-Anspiele funktionierten nun in schöner Regelmäßigkeit erfolgreich. Doch wirklich herankommen konnte der HSC leider nicht mehr. Zu schwer wog die Last des hohen Halbzeit-Rückstandes. So stand am Ende eine deutliche wie ernüchternde 10:25-Niederlage zu Buche.

Markus Töns verteilte nach Spiel-Schluss lobende Worte an den Gegner. Zugleich war er aber mit dem eigenen Team nicht gänzlich unzufrieden: „Hattingen hat verdient gewonnen und sich die Tabellen-Spitze zurückerobert. Unsere Jungen haben der JSG nach dem Wechsel spielerisch und mit hohem Einsatz Paroli geboten und diesen Durchgang nur mit 8:10 abgeben müssen. Darauf wollen wir in der Vorbereitung auf das nächste Match aufbauen."

Die E2 ist jetzt zwar auf den immer noch respektablen 3. Tabellen-Platz abgerutscht, kann sich jedoch am kommenden Sonntag (31.01.) im nächsten Top-Spiel gegen den SV Westerholt für die in der Hin-Runde erlittene, erste Saison-Niederlage revanchieren. Die Hertener stehen zwar z. Zt. auf Grund von weniger ausgetragenen Begegnungen "nur" auf dem zweiten Rang, sind aber dennoch als das "Maß der Dinge" in dieser Saison anzusehen. Ab 11.15 Uhr wollen die Sythener im Halterner Schulzentrum an der Philppistraße wieder um jeden Zentimeter Boden kämpfen und freuen sich auf zahlreiche wie lautstarke Unterstützung der eigenen Fans.

Für den HSC waren am Ball: Jan Albrecht (TW), Max Masuch (TW und Feldspieler), Paul Duwenbeck, Maximilian Sandrock, Julian Braun, Adrian Quadt, Lauritz Makowka, Oskar Strübbe, Luca Blanda, Johannes Trippe, Johannes Fuisting, Darian Alfs.

(Quelle: Markus Töns, Trainer mE2)


*


LL -> mB1 – FC Schalke 04  35:18 (14:11)

Am Sonntag-Mittag trat mit den Gelsenkirchenern eine Mannschaft aus dem Tabellen-Keller in der Seestadt-Halle an. Scheinbar hatten viele HSC-Spieler noch den klaren Hinspiel-Sieg im Kopf, denn anders lässt sich die nachlässige Deckungs-Arbeit der ersten Halbzeit kaum erklären.

Die Schalker gingen schnell mit 2:0 in Führung und es dauerte noch einige Minuten, bis die Gastgeber ein geordnetes Aufbau-Spiel gefunden hatten. Beim Stand von 6:3 gelang dann erstmals eine 3-Tore-Führung. Doch begünstigt durch die schwache Abwehr-Leistung konnte der Gegner aber immer wieder zu einfachen Toren kommen. Lediglich der wiederum sehr starke HSC-Torhüter sorgte dafür, dass man wenigstens mit einem 14:11 in die Pause gehen konnte.

Nach einigen klaren Worten in der Kabine sah man im zweiten Abschnitt eine vollständig andere Halterner Mannschaft. In der Deckung ließ man nun nichts mehr anbrennen. Nach 15 Minuten im 2. Durchgang sind den Gästen gerade einmal 3 weitere Treffer gelungen. Und im Angriff gelang es dem HSC, das Tempo stets hoch zu halten und dabei noch sehenswerte Tore zu erzielen. Diesem Druck hatten die "Knappen" nichts mehr entgegenzusetzen und mussten letztlich mit einer auch in der Höhe verdienten 17-Tore-Niederlage im Gepäck die Heim-Reise antreten.

(Quelle: Dieter Bönninghoff, Trainer mB1)





*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier