mA spielt Bezirksoberliga

Nachdem wir die ersten beiden Qualifikationsspiele in Herne (25-20) und zu Hause gegen Gladbeck (20-26) verloren hatten, konnten wir uns nicht mit dem Gedanken anfreunden in der Saison 2020/2021 Kreisliga zu spielen. Umso besser war es die Information zu bekommen, dass wir gegen DJK Wf Welper noch eine Chance bekommen.

Das Spiel war am 19.09. auswärts in Hattingen. Das Haftmittelverbot und die erschwerte Anreise haben uns den Beginn nicht unbedingt erleichtert. Dazu kam der Ausfall unseres Linksaußen, welcher sich am Donnerstag zuvor beim Training verletzt hatte.

Nach einem relativ guten Beginn (1-3, 4. Minute) kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und gingen in der 9. Minute mit 6-5 in Führung. Das Spiel, welches teilweise durch extrem unqualifizierte Zwischenrufe der Heimtribüne kommentiert wurde, blieb bis zur Pause hin spannend (14-14).

Nach der notwendigen Halbzeitansprache zeigten wir eine deutliche Leistungssteigerung und haben Welper gezeigt, warum wir die bessere Mannschaft sind. Mit vier Toren in Folge haben wir uns nach der Pause einen 14-18 (35‘) Vorsprung aufgebaut. Diesen haben wir diesen auch nicht wieder hergegeben. Die Disqualifikation gegen Welper in der 47. Minute war bei einem Stand von 18 bis 25 nur noch Zusatz und nicht mehr spielentscheidend. Nach 60 Minuten stand ein kein hervorragendes, aber durchaus gut akzeptables und verdientes 26-34 auf der Anzeigetafel. Top-Torschütze an diesem Tag war bei uns mit neun Treffern Tobias Spiekermann gefolgt von Jonas Rohlf mit sieben Treffern.

Durch den verdienten Sieg spielen wir in der kommenden Saison 2020/2021 in der „Bezirksoberliga“, welche eine Art der Verbandsliga darstellt. Wir wollen oben mitspielen und am Ende der Saison mindestens im oberen Mittelfeld landen.



51 Ansichten