24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


12.03.2014 - Jgd: HSC-B-Girls überzeugen auf Landes-Schul-Ebene


Mit einem guten 3. Platz kehrten am Donnerstag-Abend die HSC-Jugend-Spielerinnen des Joseph-König-Gymnasiums von der Landes-Endrunde der NRW-Schulen zurück. Der Wettbewerb wurde unter unter dem Motto "Jugend trainiert für Olympia" in der neuen Gummers-
bacher Schwalbe-Arena ausgetragen.

Als Mit-Konkurrenten um die Fahrkarte zum Bundes-Finale in Berlin traf man in der Alters-Gruppe WK2 auf die Teams aus Dortmund, Kempen, Wermelskirchen und Blomberg. Die Spielzeit betrug 2 x 15 Minuten im Modus "Jeder gegen Jeden".

Der erste Gegner der JKG-Mädchen waren die Wermelskirchenerinnen, welche den besseren Start erwischten und auch schnell mit 3:0 in Führung lagen, dadurch jedoch den unbändigen Kampf-Geist der Halterner Mannschaft herausforderten. Über sehr schöne Anspiele zum Kreis gelangen die Anschluss-Tore zum 2:3. Das Spiel gestaltete sich komplett offen. Der Halbzeit-Stand von 7:7 spiegelte die Ausgeglichenheit beider Mannschaften wider. In der 2. Halbzeit kamen die Mädels aus der Seestadt dann wesentlich besser zum Zuge, da sie noch aufmerksamer und wacher agierten. So konnte der 14:10-Erfolg letztlich als verdient bezeichnet werden.

In der 2. Partie ging es gegen den absoluten Turnier-Favoriten aus Blomberg. Bis zum 6:6 konnten die von Herrn Gosseling betreuten Spielerinnen aus Haltern dem Team des Handball-Internats noch Paroli bieten. Doch dann setzte sich immer mehr die körperliche Überlegenheit der Lipperländer durch, die sich dann durch blitz-schnell vorgetragene Angriffe und gut platzierte Abschlüsse zur Pause einen 12:8-Vorsprung erarbeiten konnten. Die Schülerinnen aus Haltern gaben ihren Traum, nach Berlin zu fahren, aber keinesfalls auf. Sie kämpften sich noch einmal bis auf 11:13 heran. Diese Aufhol-Jagd führte tatsächlich zu einer kurzzeitigen Nervosität bei den Gegnerinnen. Doch dann fing man sich wieder und fand zu seiner überlegenen Spiel-Anlage zurück. Der Endstand von 18:11 war daher gerechtfertigt.

Die 3. Begegnung fand gegen das Gymnasium Dortmund statt. Von Anfang war dem Spiel der Halterner Mädchen anzumerken, dass bei ihnen doch etwas die Luft raus war. Man kam zwar zunächst über die linke Seite gut ins Spiel, vergab aber von dort aus immer wieder sichere Tore. Diese und von anderen Positionen ausgelassene Chancen sowie Unachtsamkeiten in der Deckung waren auf Dauer nicht zu kompensieren. Über die Stationen 2:1, 7:7 und 10:10 wurde das Spiel dann mit 13:15 verloren.

Für das letzte Match gegen die Mannschaft vom Kempener Gymnasium motivierten sich die Mädchen aus der Seestadt aber noch einmal. Ziel-Setzung war nun der 3. Platz. Lange gestaltete sich der Verlauf offen. Die Führung wechselte bis zum 13:13 ständig hin und her. Keiner der beiden Mannschaften wollte es gelingen, sich abzusetzen. Doch von dem Willen beseelt, durch einen Sieg das Turnier ehrenvoll abschließen zu können, konnten die allerletzten Kraft-Reserven mobilisiert werden. So brachten 4 Tore in Folge die Halterner Farben kurz vor Ende entscheidend in Führung, so dass mit dem Endstand von 18:14 das gesteckte Ziel erreicht wurde.

Insgesamt haben die JKG-Mädchen ein tolles Turnier gespielt. Zudem nehmen sie viele schöne Eindrücke aus der Schwalbe-Arena mit, in welcher der VfL Gummersbach seine Bundesliga-Heimspiele austrägt. Ein besonderes Erlebnis war mit Sicherheit die Sieger-Ehrung, bei der jede Spielerin aus den Händen des ehemaligen Nationalspielers und Bundes-Trainers Heiner Brand eine Medaille überreicht bekam.

Es spielten: Theresa Bredeck, Rike Lehmbach; Viola Klüsener (12), Lina Hovenjürgen (13), Jana Hovenjürgen (6), Tini Plogmaker (7), Anna Schrief, Leah Kerstan (2), Lisa Marx (7), Anna Beilfuss (1), Vicky Rauhut (1), Leonie Fohrmann (7).

(Quelle: Gabi & Lisa Marx)



>>>>>>>>>>>>>>>>  Foto anklicken für Groß-Ansicht  <<<<<<<<<<<<<<<<



>>>>>>>>>>>>>>>>  Foto anklicken für Groß-Ansicht  <<<<<<<<<<<<<<<<




* Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz *


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier