24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


30.09.2014 - Jgd: Berichte zu den WE-Spielen (27./28.09.14)


OL-Vorrunde -> mC1 – JSG Eiserfeld  31:21

Im letzten Spiel vor den Ferien konnte die männliche C-Jugend des HSC einen Sieg verbuchen.


Das Spiel begann ausgeglichen, da vor allem Siegens starker linker Rückraum-Spieler immer wieder zu leichten Toren kam.Außerdem wurden im Angriff viele „freie“ Würfe vergeben und zu überhastet gespielt. Nach Umstellung der Abwehr und der deutlich verbesserten Treffer-Quote konnte sich der HSC bereits vor der Pause etwas absetzen.


Dank einer starken 2. Halbzeit wurde dann doch noch ein deutlicher und verdienter Sieg eingefahren.


Die Mannschaft steht nun mit 6:2 Punkten auf einem guten zweiten Platz und hat weiter beste Chancen, oben mitzuspielen.


Es spielten: Leon Maschlanka, Paul Töns, Levin Burg, Kevin Alfs, Janne Krause, Julian Korte, Malcolm Thrun, Philipp Berg, Oli Keller, Nicolas Stöhr.

(Quelle: Tobias Uphues, Betreuer mC1)


*


LL -> Vorwärts Gronau - mB1  26:30 (13:17)

Auch im letzten Spiel vor den Ferien blieb die männliche B-Jugend in der Landesliga ungeschlagen. Beim direkten Tabellen-Nachbarn aus Gronau setzte man sich mit ungefährdet durch und steht mit 8:0 Punkten nun hervorragend da.

Zu Beginn merkte man noch deutlich, dass unter der Woche viele Spieler angeschlagen waren und nicht trainieren konnten. Doch mit zunehmender Spieldauer fanden die Jungs in ihren Rhythmus und setzten sich Tor um Tor ab. Mit dem Pausen-Pfiff wurde das scheinbar beruhigende 17:13 erzielt.

Aber der Vorsprung war leider schnell wieder verspielt. Nicht einmal zwei Minuten dauerte es in Halbzeit zwei, da hatte Gronau bis auf ein Tor verkürzt und die Partie war plötzlich vollkommen offen. In den folgenden Minuten gelang es den Halternern dann, sich wieder vermehrt freie Wurfbahn zu verschaffen und erfolgreich abzuschließen. Auch einige starke Torhüter-Paraden verhalfen dem Team zu einer vorentscheidenden 5-Tore-Führung. Selbst, als als Gronau die Deckung umstellte und offener agierte, fand der HSC gute Lösungen und brachte den Vorsprung souverän über die Zeit.

Nach den Herbst-Ferien geht es beim Nachwuchs des Zweitligisten TV Emsdetten weiter, wo man hofft, den den 5. Sieg in Serie zu erringen. Dazu wird aber eine etwas konzentriertere Leistung vonnöten sein.

Es spielten: Tim Brüggemann (Tor), Jonas und Philip Bankwitz, Max Klewe, Simon Berg, Simon Braun, Justus Krause, David Spiekermann, Mika Knöner, Sebastian Klar, Gerrot Stotten, Keyhan Lotfi.

(Quelle: Benjamin Schrief, Trainer mB1)


*


KL -> TSG Sprockhövel - wD  7:9 (5:6)

In einem recht tor-armen Spiel gewannen die weiblichen D-Mädchen in Sprockhövel.

Die Gastgeberinnen gingen zwar mit 1:0 in Führung, Jesicca Eirich konnte aber im Gegenzug ausgleichen. Zwei Treffer in Folge durch Luisa Korte bescherte den Mädchen aus Haltern dann eine 3:1-Führung. Dann wurde die Partie etwas zerfahren und Sprockhövel konnte zum 3:3 ausgleichen. Lisa Odenthal-Rupp im HSC Tor zeigte über die gesamte Spiel-Dauer hinweg gute Paraden und ermöglichte ihrem Team mit eine knappe Pausen-Führung.

Nach Wieder-Anpfiff reichten dann 3 Tore von Luisa Korte aus, um am Ende als glücklicher Sieger vom Feld zu gehen.

Es spielten: Lisa Odenthal-Rupp, Jana Fridag, Luisa Korte (6), Jesicca Eirich (2), Anna Schhulte (1), Helen Hornig, Kim Heisterkamp, Alina Tchurz, Catarina Wilms, Anna Rosenau, Carmen Cantarella.

(Quelle: Gaby Ehlert, Trainerin wD)


*


OL -> wA - TVE Netphen  30:24 (9:15)

In der letzten Begegnung vor den Herbst-Ferien empfing die weibliche A-Jugend des HSC den Mit-Konkurrenten TVE Netphen. Zwar wurden die Sauerländerinnen in der Quali-Vorrunnde schon geschlagen, aber man wusste auch dieses Mal um die schwere der Aufgabe. Die Gäste waren dann wie erwartet sofort präsent und spielten die unkonzentrierte HSC-Deckung ein ums andere Mal aus. Dazu gesellten sich noch verworfenen Siebenmeter und ungenutzte, gute Chancen aus dem Spiel heraus. So war es nicht verwunderlich, dass der Gast einen 6-Tore-Vorsprung mit in die Kabine nehmen konnte.

Deutliche Worte des HSC-Trainer-Gespanns in der Kabine brachten aber im zweiten Spiel-Abschnitt die Wende. Von Beginn an wurde nun das Aufbau-Spiel des Gegners gestört und die daraus resultierenden Ball-Gewinne konsequent in Tore umgesetzt. So stand für die Halterner Girls 10 Minuten vor Schluss eine 23:19-Führung zu Buche, als sich eine Netphener Spielerin ohne gegnerische Einwirkung am Knie verletzte. Und ausgerechnet die daraus resultierende Unterbrechung von 20 Minuten brachte die Gäste wieder in die Spur zurück, so dass sie auf 24:25 verkürzen konnten. Von der darauf folgenden, offenen Mann-Deckung ließ sich die Heim-Sieben aber nicht beeindrucken. Die sich bietenden Freiräume wurden mit schnellen Kombinationen geschickt überbrückt. So erzielte man tatsächlich noch 5 Treffer am Stück zum letztlich ungefährdeten 30:24-Endstand.

Es spielten: D. Gholam-Zadah, M. Gholam-Zadah, I. Möllers, K. Scholtissek, A.Peters, A. Boer 1, V. Rauhut (1), L. Schultz (2), L. Marx (2), A. Plogmaker (3), V. Klüsener (10), L. Fohrmann (11).

(Quelle: Martin Becker, Trainer wA)





*Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz*

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier