24.02.2018 - 20.00 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
25.02.2018 - 17.00 Uhr
3.KK: H4 - VfB Günnigfeld
25.02.2018 - 19.00 Uhr
1.KK: H3 - PSV Recklinghausen 3
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


12.04.2013 - H1: HSC will den vorletzten Schritt machen



Abwehr-Chef Stefan Redemann fällt am Samstagabend aus. (Foto: HZ-Archiv)
LL3: HSC Haltern/Sythen - DJK Westfalia Welper  (Sa. 19:30 Uhr, Schulzentrum-Halle)

Auf ihrer Abschieds-Tournee durch die Landesliga steht für die Handballer des HSC Haltern-Sythen am Samstag-Abend das vorletzte Heimspiel gegen Westfalia Welper auf dem Programm. Läuft alles perfekt, könnte am Sonntag schon die Meisterschaft gefeiert werden.

Ausgangslage:
Nachdem der HSC auch die harzfreie Halle in Ickern am letzten Wochenende als Sieger verlassen konnte, werden die Zweifel am Aufstieg immer geringer. Verliert Westfalia Herne am Sonntag-Mittag beim Schlusslicht ASC 09 Dortmund, wäre der HSC bei einem eigenen Sieg gegen Welper schon durch. Ein Szenario, das den Halternern eigentlich nicht passen würde. Trainer Frank Mazur würde eine Aufstiegsfeier auf dem Spielfeld einer Party auf der Couch jedenfalls vorziehen.

Die Planung der Feierlichkeiten ist aber erst einmal nachrangig. Die volle Konzentration gilt dem nächsten Gegner. Welper steht mit 18:26 Punkten im Mittelfeld der Tabelle und braucht noch einen Sieg, um die letzten rechnerischen Zweifel am Klassenerhalt zu beseitigen. Das Hinspiel konnte der HSC Haltern mit 30:25 für sich entscheiden, hatte damals aber große Probleme mit dem körperlich sehr robusten Gegner. Personell sieht es beim HSC gut aus. Verzichten muss Trainer Frank Mazur aber auf seinen Abwehr-Chef Stefan Redemann, der mit einer Entzündung im Fuß ausfallen wird.

Frank Mazur:
„Welper wird sich wie im Hinspiel voll reinhauen. Mit halber Kraft kann man gegen diese Mannschaft nichts holen. Also müssen wir wie immer höchst engagiert und konzentriert auftreten, um unser Ziel, die Saison als ungeschlagener Meister zu beenden, zu erreichen.“


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 12.04.13)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier