18.02.2018 - 14.45 Uhr
KK: mD2 - HTV RE (1.)
24.02.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - PSV Recklinghausen
03.03.2018 - 19.00 Uhr
VL: SV Westerholt - H1
10.03.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - RSVE Siegen
17.03.2018 - 19.15 Uhr
VL: TV Westfalia Halingen - H1
07.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Bommern
14.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - TuS Hattingen
21.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: FC Schalke 04 - H1
28.04.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - ASV Senden
04.05.2018 - 20.15 Uhr
VL: OSC Dortmund - H1
12.05.2018 - 19.30 Uhr
VL: H1 - VfL Eintracht Hagen II
(Letzter Spieltag)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News - Herren


30.06.2015 - H1: Gute Leistung im 2. Test



Leon Schellhase erzielte am Samstag drei Tore für den HSC. (Foto: Manfred Rimkus)
Test -> HSC - Westf. Kinderhaus  33:22 (16:14)

Im Test-Spiel gegen den Münsteraner Landesligisten hat der HSC Haltern/Sythen am Samstag-Nachmittag eine sehr ansprechende Vorstellung abgeliefert. Das gilt vor allem für die ganz junge Garde des Verbandsligisten, über die Trainer Kay Sparenberg nach dem Spiel fast ins Schwärmen geriet.

Der neue HSC-Coach teilte seinen großen Kader in zwei Mannschaften auf, die jeweils eine Halbzeit lang zum Einsatz kamen. In den ersten 30 Minuten standen die etablierten Spieler auf dem Feld, die sich gegen die hoch gewachsenen Landesligisten schwer taten und zur Pause nur mit 16:14 vorne lagen. „Allerdings mit einer noch nicht einstudierten offensiven Deckung. Es war klar, dass da noch nicht alles passen kann“, betonte Sparenberg.

Die jungen Spieler durften dagegen in Halbzeit zwei mit der gewohnten 6:0-Deckung spielen und tobten sich in der Offensive mit schnellem und flüssigem Kombinations-Spiel aus. Am Ende stand ein klarer 33:22-Sieg für den HSC.

„Das haben die Jungs ganz hervorragend gemacht“, lobte Sparenberg. So überzeugte Moritz Brink genauso wie Marvin Lötzbeyer oder Jan-Bernd Kruth, der mit sieben Treffern der beste Tor-Schütze an diesem Nachmittag war. Auch Neu-Zugang Fabian Berster hinterließ mit einer 100-prozentigen Erfolgs-Quote beim Abschluss (vier Tore) einen erstklassigen Eindruck. Das größte Kompliment ging aber an den Jüngsten im Team: David Spiekermann spielte so stark auf, dass selbst sein Trainer staunte: „Ich habe selten einen so talentierten 16-Jährigen gesehen." (Jan Große-Geldermann)

HSC: Robert, Lüger; Kruth (7/1), Scherer (5), Berster (4), Spiekermann (3), Schellhase (3), Engberding (3), Richter (2/1), Strotmann (2), Lötzbeyer (1), P. Schrief (1), Schulte-Lünzum (1), Brink (1), Schriewer.


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 28.06.2015)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier