26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


26.02.2012 - H1: HSC nimmt Revanche


Landesliga 3, Herren:
HSC Haltern/Sythen - DJK Westf. Welper 36:30 (17:17)


Die Handballer des HSC Haltern-Sythen haben sich gegen Westfalia Welper für die Hinspiel-Pleite (30:31) revanchiert und konnte dadurch auf den vierten Rang klettern.

Aufgrund des Todesfalles eines Spielers aus der zweiten Mannschaft begann die Partie mit einer bewegenden Schweigeminute. „Das hat uns alle sehr mitgenommen“, sagte Halterns Trainer Frank Mazur.

So fand der HSC zunächst auch nicht gut in die Partie und hatte vor allem in der Defensive Probleme mit den Gästen, die das Spiel bis zur Pause ausgeglichen gestalten konnten. Erst nach gut 40 Minuten schaffte es der HSC, sich in der Deckung besser zu bewegen und konnte so Ballgewinne verzeichnen. „In den letzten 20 Minuten standen wir in der Abwehr deutlich aggressiver und haben besser seitwärts verschoben“, sagte Mazur.

Im Angriff tat sich der HSC nicht so schwer, immer wieder konnte durch schnelles Pass-Spiel der freie Mann gefunden werden. „So kamen wir zu vielen freien Würfen“, freute sich Mazur. Nachdem die Partie bis zur 40. Minute ausgeglichen verlief, konnte sich der HSC mit besserer Deckung absetzen und brachte den Vorsprung souverän nach Hause. „Am Ende waren wir von der Fitness her überlegen“, zeigte sich Mazur zufrieden. Das zeigt auch die Verteilung der Tore: Alexander Mazur, Markus Engberding und Christian Drüppel trafen sechs Mal, Kapitän Stefan Redemann netzte gleich sieben Mal ein. „Über den Angriff kann ich nicht meckern, nur in der Abwehr sind 30 Gegentore zu viel“, fasste Mazur zusammen.

Auf die Abwehr-Arbeit wird es noch stärker am nächsten Wochenende ankommen, wenn es für den HSC zum TuS Hattingen geht. Der souveräne Tabellenführer musste sich erst einmal geschlagen geben und hat mit Abstand die meisten Tore erzielt. (Alexander Schriewer)

HSC: Siemes; Mazur (6), Redemann (7), Engerding (6), Albers (3), Drüppel (6), Janotta (1), Klasmann (2), L. Hermann (3), Homeyer (1), Berheide (1), Singh-Tor.


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 26.02.12 / Spiel-Foto: Manfred Rimkus)

» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier