26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


31.01.2014 - H1: HSC peilt die Wende an



Lukas Schulte-Lünzum sah im Hinspiel früh eine harte Rote Karte.
VL2 -> HSC Haltern/Sythen - SV Westerholt (So. 17 Uhr, Dreifach-Halle am Schulzentrum)

Nur zwei Pflicht-Spiele hatte der HSC Haltern-Sythen im gesamten Kalenderjahr 2013 verloren. Nach nur vier Wochen sind es im neuen Jahr jetzt schon drei Niederlagen – eine vierte soll am Sonntag im Vest-Derby gegen den SV Westerholt nicht dazu kommen.

Ausgangslage:
Der HSC Haltern steckt in einer Krise. Ein Gefühl, das die erfolgsverwöhnten Spieler um Trainer Frank Mazur nach dem rauschenden Aufstieg in die Verbandsliga und der beeindruckenden Hin-Serie fast gar nicht mehr kennen. So kam in den letzten drei Spielen auch hier und da schon einmal der Frust durch.

Im Halterner Lager herrscht die Hoffnung, dass das Derby gegen den Tabellen-Siebten aus Westerholt genau richtig sein könnte, um die Wende einzuleiten. Zumindest die Motivation dürfte groß sein – allein wegen der Erinnerung an das Hinspiel: In Westerholt sah der HSC bis in die Schluss-Phase wie der sichere Sieger aus, ehe sich die Gastgeber in den letzten Minuten in einen Rausch spielten, während die Halterner sich massiv von den Schiedsrichtern benachteiligt fühlten und den Faden verloren.

Co-Trainer Stefan Redemann:
„Der Start ins Jahr ist gründlich misslungen. Wir wirkten zuletzt ein wenig müde, vielleicht auch überspielt. Da kommen wir nur raus, wenn wir enger zusammen rücken und wieder als Kollektiv funktionieren. Die vielen Einzel-Aktionen und taktischen Fehler zuletzt waren sicher auch Ausdruck einer gewissen Ungeduld. Im Angriff müssen wir auf jeden Fall wieder variabler werden und dürfen uns nicht allein auf die Tore von Alex Mazur verlassen. Denn die Gegner kennen unsere Spielweise mittlerweile und stellen sich besser auf uns ein.“  (Jan Große-Geldermann)


(Halterner Zeitung, Online-Ausgabe 31.01.14)


» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier