26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


10.12.2017 - Jgd: B-Girls bieten dem Primus Paroli


KL-> TuS Ickern - wB  28:25 (16:11)

Am vergangenen Mittwoch-Abend trat die weibliche B-Jugend des HSC als Tabellen-Dritter beim noch verlustpunktfreien Ersten aus Castrop-Rauxel an.

Nach verschlafenem Spiel-Einstieg und lag man schnell mit 0:2 hinten. Vor allem in der Deckung wurden zu viele Lücken für die Gegner gelassen. Da die Halterner Mädchen in der Rückzugs-Bewegung nicht schnell genug auf den Abwehr-Betrieb umschalten konnte, überliefen die Ickerner die Gäste sehr oft durch Tempo-Gegenstöße. Bis zum Stand von 10:10 konnte der HSC dennoch mithalten. Danach zogen die Gastgeber aber noch einmal an und konnten mit einem 5-Tore-Vorsprung in die Halbzeit-Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Seestädterinnen im Angriffs- und Abwehr-Verhalten deutlich verbessert. Tolle Passfolgen mit in der Mehrheit von Jona Peters erzielten Toren ließen in der Partie zwischenzeitlich noch einmal etwas Spannung aufkommen und die Gäste zum 18:18 aufschließen. Doch zu mehr reichte es für die Mannschaft von Marion Peters leider nicht, da Ickern an diesem Tag einfach besser war und in engen Phasen nach Belieben zulegen konnte. Letztlich war man auf Halterner Seite aber froh, sich achtbar aus der Affäre gezogen zu haben, da es zwischenzeitlich Befürchtungen in Richtung einer deutlichen Abfuhr gab.

„In Zukunft müssen die Mädchen mehr Einsatz in der Deckung zeigen und sich nicht so passiv gegenüber dem gegnerischen Angriffs-Spiel verhalten. Es war aber schön mit anzusehen, dass wir nicht aufgegeben und besonders am Ende noch einmal großen Kampf-Geist gezeigt haben!“, zog die Trainerin ein faires Fazit zur Leistung ihres Teams.

Es spielten:Cantarella, Özer, Schiffer, Eirich, Wilms, Pöter, Bäcker, Trost (6), Peters (14), Ebbert (3), Fridag (1), Dohm (1).


(Quelle: Caroline Mordhorst, Trainerin wC)




(Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz)



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier