28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


22.12.2017 - Jgd: Spiel-Berichte der weiblichen A, B und C


BezL-Vorrunde -> PSV RE - wA  28:28 (11:11)

Am Dienstag-Abend hatte die weibliche A-Jugend des HSC ein Nachhol-Spiel in der Kreis-"Hauptstadt", welches wie erwartet schwer wurde und sehr eng verlief.

Die Halternerinnen kamen nicht so schnell in Tritt und lagen schnell mit 6:2 zurück. Dank einer starken Abwehr-Leistung und einer super aufgelegten Torhüterin Carmen Cantarella gelang es dem Team aber immer wieder, nahe an die Gastgerberinnen heranzukommen und zur Halbzeit gar auszugleichen.

Auch zu Beginn des 2. Durchgangs zogen die Recklinghäuserinnen schnell in Front und brachten den HSC wieder mit 3 Toren ins Hintertreffen. Doch durch eine weiterhin geschlossene Mannschaftsleistung und genügend Tempo im Spiel gingen die Halterner Mädchen 5 Minuten vor Schluss ihrerseits mit 3 Toren in Führung. Jedoch konnten die gut aufgelegten Gastgeberinnen bis kurz vor Ende doch noch ausgleichen. Am Ende trennte man sich mit einem absolut gerechten Unentschieden, das sich beide Mannschaften aufgrund ihrer ansprechenden Leistung auch redlich verdient hatten.

Es spielten: Cantarella, Özer, Kruth, Schiffer, Piepel, Fridag (2), Trost (1), Pöter (5), Peters (11/5), Mühlenbrock (9/1).



*



KL -> TV Wanne 1885 - wB  7:38 (4:17)

Man konnte schon vor Anpfiff vermuten, dass dies ein sehr einseitiges Spiel werden würde. Und so legte die weibliche B-Jugend des HSC am letzten Freitag in Wanne-Eickel flugs einen furiosen 6:0-Start hin, da sich aus einer stabilen Deckung heraus viele Tempo-Gegenstoß-Möglichkeiten ergaben, die konsequent genutzt wurden. Zudem gelang es, schöne Kombinationen auf die Platte zu bringen und einige taktische Varianten einzustudieren. Am Ende ließ man lediglich sieben Gegentore zu, was auch an der guten Torwart-Leistung von Carmen Cantarella lag. Trotzdem kann sich die Mannschaft über einen eindeutigen Sieg freuen.

Es spielten: Cantarella, Piepel, Trost (3), Eirich (2), Schiffer (5), Peters (13), Ebbert (4), Wilms (1), Kruth (7), Fridag (3).


KL -> wB - VfL Hüls  35:11 (14:5)

Im letzten Spiel vor der Weihnachts-Pause mussten die Gastgeberinnen derart geschwächt gegen die Marler Vorstädter antreten, dass man lediglich eine Auswechsel-Spielerin auf der Bank zur Verfügung hatte.

Zu schnelle, unvorbereitete Tor-Abschlüsse und einige technische Fehler sorgten dafür, dass die Halterner Mädchen anfangs nicht mehr als ein 4:2 vorlegen konnten. Doch sie wurden im Laufe der Begegnung zunehmend konzentrierter und zeigten in Abwehr eine Menge Biss und setzte im Angriff diverse schöne Akzente. Dem hatten die Gäste kaum Gleichwertiges entgegenzusetzen, weshalb schon schnelleine Vorentscheidung zugunsten des HSC gefallen war. Das vordergründige Ziel lag daher darin, ohne Verletzung durch die Partie zu kommen und als verdienter Tabellen-Zweiter in die Winter-Pause zu gehen.

Es spielten: Cantarella, Kruth (5), Peters (10), Fridag (3), Eirch (5), Piepel (1), Trost (6), Özer (2).



*



KL -> wC- TV Dülmen  30:28 (15:11)

Am letzten Donnerstag kam der Tabellen-Dritte zum Nachhol-Spiel nach Haltern, so dass allen klar war, dass es kein einfaches Spiel für die Gastgeberinnen werden würde.

Den HSC-Mädchen gelang ein guter Start, der sich in einer 5:1-Führung widerspiegelte. Doch die Gäste schafften es, ihre Angriffe geschickt auszuspielen und auf 2 Tore heranzukommen. Durch schöne Einzel-Aktionen des Halterner Rückraums um Lenya Dohm, Charlotte Pöter und Jouline Fischer schaffte man es, mit einem 4-Tore-Vorsprung in die Halbzeit-Pause zu gehen.

Im 2. Durchgang stand die Abwehr der Gastgeberinnen leider nicht mehr kompakt genug. Jeder kämpfte für sich und hatte keinen Blick mehr für die Kameradin nebenan, sodass nahezu jeder Angriff der Dülmenerinnen mit einem Tor endete. Zudem stellte die offene Deckung der Gäste die HSC-Angreiferinnen zunehmend vor größere Schwierigkeiten, da das bewegte Spiel ohne Ball ein ums andere Mal auf der Strecke blieb. So wurde es am Ende immer enger. Doch durch einen enormen Kraft-Akt gelang es den Seestädterinnen jedoch letztlich, knapp die Oberhand zu behalten und dadurch ungeschlagen an der Tabellen-Spitze zu verweilen.

Dennoch muss in Zukunft mehr auf das Einbinden der Außen- und Kreis-Spielerinnen geachtet werden, damit man im Angriff nicht mehr so leicht auszurechnen ist.

Es spielten: Odenthal, C. Wilms, Wortmann, Runkel, L. Wilms (1), Möllers (2), Koch (1), Dohm (8), Pöter (9), Fischer (9).


KL -> wC - VfL Hüls  33:23 (16:12)

Im letzten Spiel vor der Winter-Pause sollte gegen den Orts-Nachbarn aus Marl unbedingt ein Sieg her, um ungeschlagen ins Neue Jahr zu gehen.

Doch Anfang der ersten Halbzeit sah es absolutnicht danach aus. Die Gastgeberinnen spielten die Bälle viel zu überhastet nach vorne, sodass es zu unzähligen Ball-Verlusten kam. Und auch in der Abwehr setzten die Halterner Mädchen nicht das um, was zuvor in der Kabine besprochen wurde. Somit wurde es notwendig, beim Stande von 1:5 eine Auszeit zu nehmen. Anschließend agierte man deutlich konzentrierter in der Abwehr und konnte dadurch viele Bälle abfangen und schnell Richtung Tor der Gäste ziehen. So schaffte man es, quasi im Handumdrehen das Heft des Handelns an sich zu reißen und zur Pause sogar mit 4 Treffern in Front zu liegen.

Nach dem Wechsel gelang es sofort, dort weitermachen, wo man aufgehört hatte. Unter Beibehaltung der Abwehr-Sicherheit (unterstützt von einer gut aufgelegten Torhüterin Lisa Odenthal) und des hohen Tempos im Angriff, schaffte man es, den Vorsprung kontinuierlich auszubauen und letztlich einen sehr deutlichen Sieg einzufahren. Besonders erfreulich: Alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützen-Liste eintragen!

Es spielten: Odenthal, Pöter (7), Dohm (6), Fischer (6), C. Wilms (4), Wortmann (3), Möllers (2), L. Wilms (2), Runkel (1), Koch (1), Bußmann-Dopp (1).


(Quelle für alle Berichte: Caroline Mordhorst, Trainerin wC)




(Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz)



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier