26.05.2018 - 17.30 Uhr
VL-Quali: Lüner SV - Damen1
28.05.2018 - 20.00 Uhr
VL-Quali: Damen1 - HSV 81 Hemer
30.05.2018 - 20.30 Uhr
VL-Quali: Damen1 - TSV Hahlen 2
03.06.2018 - 11.15 Uhr
OL-Quali (in Verl): wB
- ASC DO (11.15) / - Greven (13.30)
- Verl (15.45) / - Bad Salzuflen (17.15)
10.06.2018 - 10.00 Uhr
OL-Quali (in Haltern): mB
- Hahlen (10:00) / - Loxten (11.30)
- Ferndorf (13.45) / - Detmold (16.00)
Termine
««
»»
 
 
Heimspielkalender
Schulzentrum
Seestadthalle
 

News


29.01.2018 - Jgd: wC + wB mit Kanter-Siegen


KL-> wC - ETG Recklinghausen  37:16 (22:5)

Da man nicht wie im Hinspiel die erste Halbzeit verschlafen wollte, starteten die Mädchen am vorletzten Sonntag hoch motiviert mit Verstärkung aus der D-Jugend in die Partie gegen den vestischen Nachbarn.

Die Gastgeberinnen setzten das, was in der Kabine besprochen wurde, hervorragend um. Die Abwehr stand so gut, wie schon lange nicht mehr. Eroberte Bälle wurden direkt nach vorne in die Spitze gespielt und in sehr viele leichte Tore umgemünzt. Durch dieses schnelle Umschalten kam es immer wieder zu großen Lücken im Abwehr-Verbund der Gäste, was besonders Charlotte Pöter und Lenya Dohm perfekt auszunutzen wussten. Zudem parierte Anna Kampf einige schwere Bälle und hielt auch mehrere Straf-Würfe. Lediglich die Kreisläuferin der ETG bekam der HSC nicht in den Griff, weshalb man sich relativ viele Gegentreffer über diese Position einfing. Doch trotz dieses kleinen Schönheits-Makels fuhren die Halterner Girls einen eindeutigen wie hoch-verdienten Sieg ein.

Es spielten: Kampf, Koch, Bußmann-Dopp, Niekötter, Wortmann (2), C. Wilms (1), Fischer (3), L. Wilms (3), Runkel (3), Pöter (14), Dohm (11). 
 
 

  

KL-> wB - SG Linden-Dahlhausen  39:11 (18:5)

Ebenfalls am 21.01. dominierte auch die Weibliche B-Jugend des HSC souverän ihre Begegnung. Gestützt auf eine sichere Deckung und einer stark aufgelegten Carmen Cantarella im Tor konnten eroberte Bälle sofort mit hohem Tempo nach vorne gespielt werden. Lediglich die 2. Welle hatte zunächst etwas Sand im Getriebe. Doch dies legte sich im weiteren Verlauf, so dass auch hieraus regelmäßig Treffer für die HSC-Mädels resultierten. Aber auch im gebundenen Angriff nutzten die HSC-Girls hervorragend die entstandenen Lücken und erzielten dadurch viele wie auch schöne Tore. So fiel das End-Ergebnis erwartungsgemäß deutlich aus.

Es spielten: Cantarella, Özer, Fridag, Trost (6), Kruth (1), Peters (13), Ebbert (6), Eirich (6), Dohm (1), Wilms (2), Schiffer (1), Piepel (1).


(Quelle für beide Berichte: Caroline Mordhorst, Trainerin wC)




(Redaktionelle Aufbereitung: Peter Schulz)



» zurück






HSC-Gruppe bei:


Offizielle Fan-Pages bei Facebook:

Verein     HSC Jugendturnier